So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe im letzten Jahr -Nov

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe im letzten Jahr -Nov und Dez je ein Melanom (SSM)entfernt bekommen 0,37mm und 0,3mm beide Clark Level II... alle Staging Untersuchungen waren ohne Befund!!
Ausser der Tumormarker S100 lag nach dem ersten SSm bei 0,79 und nach dem zweiten SSM bei 0,11 -waren aber verschiedene Labore- hat das was zu bedeuten??
Aber die Angst lässt mich nicht los, das noch mehr solcher Krebszellen in mir schlummern, würde mir gerne noch mehr Muttermale entfernen lassen, habe so ca 80 Stück alles so um die 1-2mm gross -eher dunkel, ích habe dunkle Haare und dunkle Augen, keine fam. Vorgeschichten- ausser Sonnenbrände in der Kindheit und Sonnenbank regelmässig.
Wie sehen Sie meine Prognose, gibt es irgendetwas was ich tun kann ?? Ich fahre täglich 10 kmh Rad... esse gesund ,trinke aber auch gerne 2- 3x die Woche ein Glas Wein..darf ich das überhaupt noch???
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen... habe halt grosse Angst
Mit freundlichen Grüssen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen, ich verstehe Ihre Angst und denke, Sie brauchen eine Dermatologen, dem Sie vertrauen. Es gibt Hautärzte, die sich schwerpunktmäßig um Melanome kümmern, mit entsprechender apparativer Ausrüstung, um die Pigmentflecken zu fotografieren und zu klassifizieren. Auch die machen Fehler, wie jeder von uns, aber vermutlich deutlich weniger als ein Arzt, der nur mit bloßem Auge hinschaut.Wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, damit er Ihnen einen Spezialisten empfiehlt. Sie können sich auch an die Ärztekammer wenden und vermutlich würde man auch im Internet fündig werden. Auf jeden Fall ist so eine Diagnostik in den Universitätsambulanzen zu finden und dort kann man Ihnen auch mit Adressen weiterhelfen. Was die Beeinflussung Ihrer Risikosituation angeht, ist gesundes Leben sicher nicht schlecht, führt aber nicht nachweislich zu einer besseren Prognose. Entscheidend sind die Sonnenbrände in der Kindheit und an denen lässt sich nichts mehr ändern. Gegen Alkohol ist im angegebenen Umfang nichts einzuwenden. Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
gerne hätte ich noch eine Antwort von einem Dermatolgen erhalten...danke
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Leider bin ich mit der Antwort nicht zufrieden, denn ich hatte mir eine Prognose,bzw.adequate Antwort durch einen Dermatologen gewünscht, die Antwort auf meine Fragen war leider nicht zufrieden stellend, zumal diese ja auch nicht beantwortet wurden...
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
leider habe ich immer noch keine neue adequate Antwort eines Experten erhalten!!!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin