So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Tag, ich leide seit ca. 5 Monaten unter Schwindel, Tinnitus,

Kundenfrage

Guten Tag, ich leide seit ca. 5 Monaten unter Schwindel, Tinnitus, Sehstörungen, Müdigkeit, Konzentrationschwäche, Übelkeit, Magenschleimhautentzündung, leichter Bandscheibenvorfall im Nackenbereich. Was kann ich tun?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gab es einen akuten Auslöser bzw. eine Veränderung vor 5 Monaten ?
Besteht eine Abhängigkeit des Schwindels oder des Tinnitus von Kiefer- oder Kopfbewegungen ?

Sie haben ja eine Vielzahl von Symptomen, die verschiedenen Organsystemen zugeordnet werden können. Es erscheint dabei aus ärztlicher Sicht nahezu ausgeschlossen, dass jedes einzelne Organ "erkrankt" ist. Vielmehr geht man dann von einer "Somatisierung" aus, d.h. das Gehirn ist in einer Art Alarm- oder Dauerstress-Situation und signalisiert über körperliche Beschwerden diesen Zustand.

Zu empfehlen wäre eine Diagnostik und Therapie durch einen Facharzt für Psychotherapeutische Medizin oder aber einen Experten, der sich auf die ganzheitlichen Behandlung von Schwindel / Tinnitus versteht.

Wo wohnen sie denn in etwa ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die Antwort. Soweit ich mich erinnern kann, gab es keinen Auslöser oder große Veränderung. Magenschleimhausproblem hab ich immer mal wieder bei Streß, aber nicht so lange und massiv. Abhängikeit Schwindel und Kiefer.- Kopfbewegungen, ja besteht. Wenn ich den Kiefer anspanne, also öffne und druck ausübe wird der Tinnitus lauter. Bei Kopfbewegung meistens nach dem Aufstehen oder bei viel Computerhaltung, wird es schimmer. Genauso beim Autofahren.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die Antwort. Soweit ich mich erinnern kann, gab es keinen Auslöser oder große Veränderung. Magenschleimhausproblem hab ich immer mal wieder bei Streß, aber nicht so lange und massiv. Abhängikeit Schwindel und Kiefer.- Kopfbewegungen, ja besteht. Wenn ich den Kiefer anspanne, also öffne und druck ausübe wird der Tinnitus lauter. Bei Kopfbewegung meistens nach dem Aufstehen oder bei viel Computerhaltung, wird es schimmer. Genauso beim Autofahren. Sorry vergessen...nähe Wuppertal NRW
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie haben ja wohl auch Zähneknirschen / Bruxismus. Was sagt der Zahnarzt dazu ? Sie sollten sowohl von einem guten Orthopäden wie auch Kieferorthopäden vorgestellt werden (am besten lassen sie sich durch eine Selbsthilfegruppe für Tinnitus einen Kollegen in ihrer Region empfehlen).

Dann aber müsste man was gegen ihren Stress tun. Haben Sie schon einmal an eine stationäre Reha in einer Klinik für Tinnitus / Schwindel gedacht ?

Sie haen ja nun einige gesundheitliche Probleme "auf dem Kerbholz", da wäre eine integrative Behandlung sicher sinnvoll.
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ist leider zeitlich nicht möglich. Bin selbständig. Vielen Dank trotzdem
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen...

Schauen sie sonst mal auf www.emoflex.de
Da wird ein vielleicht etwas ungewöhnlich anmutendes Stressbewältigungsverfahren über innere Bilder beschrieben. Es gibt dort eine Übung "Innerer Raum". Die hilft vielen Betroffenen mit solchen Anspannungen ganz gut.

Kostet quasi keine Zeit zum Üben und hilft überraschend gut.