So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Meine Frau kann nach oberschenkelhalsbruch nicht laufen welche

Kundenfrage

Meine Frau kann nach oberschenkelhalsbruch nicht laufen welche möglichkeit sehen sie
wasserbehandlung
füe muskelaufbau meine frau ist 66 jahre
reha nach ob nicht profimassig jeden tag nur 10 minuten danach frei
bin bereit eine rehaklinik zubezahlen wo
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Ihre Frau hätte doch Anspruch auf eine von der Krankenkasse bezahlten medizinischen Rehabiliationsmaßnahme.

Wo wohnen Sie denn ?
Wie pflegebedürftig ist sie derzeit ? Die Kliniken unterscheiden sich erheblich, was das Pflegeangebot angeht. Kann sie sich allein waschen und anziehen, oder ist dies derzeit nicht möglich ?

Sehr gut aufgehoben fühlen sich Patienten in den Schön-Kliniken z.B. in Harthausen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

wir wohnen in solingen

meine frau kann nicht mehr als 10 schritte gehen nur mit rollador

waschen und pflegen kein problem

ich glaube das gezielter muskelaufbau dasändern könnte

aber wir wissen nicht wo und wie

die ganzen studios sind nicht geeignet ich glaube nur das profis hiert weiterhelfen

können

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da stimme ich ihnen zu. Ich habe selber ein Jahr in einer Fachklinik für Physikalische Therapie (Weserbergland-Klinik Höxter) gearbeitet. Man kann stationär einfach so viel intensiver arbeiten, dass es sich auf jeden Fall lohnt.

Pragmatisch gesehen :
Sprechen Sie die Krankenkasse ihrer Frau direkt an und lassen sie sich beraten. Der formale Weg wäre ein Antrag auf medizinische Rehabiliationsleistungen, den ein Arzt stellen muss. Viele Krankenkassen arbeiten mit Reha-Kliniken direkt zusammen, was schnellere Aufnahmetermine ermöglicht bzw. kostengünstiger ist.

Lassen Sie sich nicht abwimmeln, häufig erhält man zunächst einen abschlägigen Bescheid. Dann gegen an gehen, beim Widerspruch klappt es meist sofort.

Sonst wäre eben auch eine Reha-Klinik weiter entfernt zielführend, wie die von mir genannte Klinik oder aber auch wirklich zahlreiche weitere ähnlich gut arbeitende orthopädische Fachkliniken im Bereich Reha.

Viel Erfolg !
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
also, wenn ich das lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Bitte stellen Sie sich bei einem Orthopäden vor!!!

Diese muss dafür Sorge tragen, dass Ihre Frau wieder auf die Beine kommt.
Das kann mit häuslicher Krankengymnastik erfolgen, die der Orthopäden verschreiben kann. Dies ist nach solchen Verletzungen auch die Regel. Eine Reha wird nach solchen Eingriffen nur selten bewilligt. Dennoch kann man es versuchen. Eine Absage kostet kein Geld.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass anhez alle Patienten nach häuslicher KG wieder auf die Beine kommen. Es müssen jedoch genug Einheiten verschrieben werden

Fazit: Bitte gehen Sie zu einem Orthopäden vor Ort. Er kann all die Dinge verschreiben.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hat die Antwort vom Kollegen eher zugesagt obwohl kein Orthopäde?

Dann ist alles in Ordnung und Ihrer Frau gute Besserung