So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit Jahren schon Magen und Darm Probleme.

Kundenfrage

Hallo, ich habe seit Jahren schon Magen und Darm Probleme. Hatte vor zwei Jahren letzte Magen Darmspiegelung, war alles ok. Probleme waren trotzdem noch da. Dann wieder paar Monate besser. Anfang letzten Jahres litt ich über ein halbes Jahr an Verstopfungen, Blähungen,trank Ziegenmilch statt Kuhmilch. Alkohol, nur ganz gering zu besonderen Anlässen, vertrag ich nicht krieg Magenschmerzen, Sodbrennen. Seit einigen Wochen hab ich überwiegend Durchfall dann wieder Verstopfung, Magenschmerzen. Trank viel YogiTee Classic, worauf ich mit Blähungen reagierte, Zimt?. Seit Ca. zehn Tagen schmerzen auch im rechten Oberbauch, was mir natürlich Anst macht. Seit vier Tagen Koligen, Darmschmerzen ganze letzte Nacht, hab Buscopan zu mir genommen, was etwas lindert. Nehme fast Regelmäßig, ca. 4xwöchentlich, pantoprazol20mg,
1 1/2 Jahre zuvor regelmäßig Omeprazol 20mg, wegen meines Asthmas mehrere Antibiotika- behandlungen die letzten Jahre. Habe mich mit Hylack plus, Symbioflor, Omniflora wieder aufgebaut, wurde aber nie ganz gesund. Hatte lange Eheprobleme, bin jetzt getrennt, natürlich auch Ängste, da ich auf Grund einer Skolioseaufrichtung (OP vor 10 Jahren), auf dem Arbeitsmarkt durch meine Einschränkung schwer vermittelbar bin und noch Arbeitssuchend bin.
Mein Bauch ist verkrampft, habe Angst es könnte Galle oder Bauchspeicheldrüse oder sogar Darmkrebs sein. Was soll ich denn jetzt tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Grundsätzlich wäre - auch nach 2 Jahren - natürlich eine erneute ärztliche Untersuchung des Magen-Darm-Traktes angezeigt. Aus ihrer Symptomschilderung gehe ich persönlich aber am ehesten von sog. funktionellen Magen-Darm-Beschwerden im Sinne eines Reizdarm-Syndroms (Colon irritabile) aus. Aus meiner Sicht gute Fachinformationen zu diesem sehr häufigen Syndrom finden Sie hier Typisch für diese Erkrankung ist es, dass man zwar "organisch" in den Untersuchungen nichts findet, aber sehr hefige Schmerzen bzw. Verkrampfungen und häufig auch ein Wechsel von Verstopfung, Durchfall, Blähungen etc. auftreten können. Psychische Faktoren verstärken das Syndrom, das besonders sensible Menschen trifft.

Ihre Beschwerden klingen nicht nach Krebs. Aber eine ärztliche (und ggf zusätzlich psychotherapeutische Behandlung wären schon sinnvoll). Einige meiner Patienten haben beispielsweise mit Pfefferminzöl gute Erfahrungen gemacht.

Könnten sie mir ihr Verkrampfungsgefühl ggf. in Bild-Form beschreiben ?
Wenn ihre Verkrampfung ein Gewicht hätte, wäre sie schwer oder leicht ?
Eher rund oder eher eckig ?
Wäre es eher feucht oder trocken ?
Glatt oder rauh ?
Passt eine Farbe zu der Form ?
Bewegt sie sich bzw. hat sie eine Dynamik ?
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Verkrampfungsgefühl sieht manchmal rund, zottelig, gelb aus und manchmal auch wie eine viereckige dicke schwarze Steinplatte.

 

Gewicht 10kg.

 

Rund oben rechts ( welche mir Angst machen, Galle, Bauchspeicheldrüse), da ich lange schon Säureblocker zu mir nehm, unten links eher eckig. Wehenartig bis in Rücken.

 

Eher Feucht.

 

Eher Rauh.

 

Farbe meist gelb.

 

Bewegungslos.

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es wäre wichtig, bald eine Antwort zu erhalten , es geht mir nicht gut, DankeUndecided
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Versuchen sie sich mal diese Formen jeweils getrennt oben unscharf vorzustellen.

Machen sie dann mal 10 Augenbewegungen von rechts nach links (oder Tippen sie sich abwechselnd auf die re und li Schulter)

Augen zu und wieder auf, tief durchatmen.

Verändert sich die Form ?



P.S. Im Zweifel natürlich bei akuten Schmerzen immer zum Arzt (ich versuche mein BESTES, aber Wunder vollbringen ist online reichlich schwierig...)

Verändert von drhippokrates am 02.01.2011 um 12:47 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin