So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn (im Feb. 3 Jahre ) ist seit 14 Tagen krank.

Kundenfrage

Hallo, mein Sohn (im Feb. 3 Jahre ) ist seit 14 Tagen krank. Es fing mit Husten an, dann bekam er Durchfall und Erbrechen. Es schien, als würde es ihm wieder besser gehen, als er vor 4 Tagen Fieber bekam. Seit gestern klakt er über Bein schmerzen, so sehr, dass er gar nicht mehr laufen möchte. Dies macht mir ein bischen Sorgen, da man ja bei einer Grippe überall Gliederschmerzen hat. Oder bin ich einfach nur zu besorgt?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

die Beinschmerzen können durchaus einziges Zeichen von Gliederschmerzen bei einer Virusinfektion sein.

 

Wie hoch fiebert er , welche Schmerzen gibt er sonst noch an ?

 

freundlichen Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

das pendelt immer zwischen 38,5 und 39,5.

Sonst gibt er keine Schmerzen an.

Nur immer: Mama, meine Beine tun so weh, ich kann nicht mehr laufen.

Wenn ich nach anderen Schmerzen frage, sagt er immer nein nur seine Beine.

freundlichen Gruß

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

nach einem Magen-Darm-Infekt ist es gut möglich, für eine neue Virusinfektion empfänglich zu sein.

 

Beidseitige Beinschmerzen sprechen immer für eine generelle Infektion, einseitige Beinschmerzen sprechen dagegen für umschriebene Prozesse im Bein.

 

Folglich sind die Beinschmerzen Ihres Sohnes im Rahmen der Virusinfektion zu werten, sie sollten in den nächsten Tagen wieder von alleine völlig verschwinden.

 

Bitte geben Sie jetzt (Dosierung nach Waschzettel) heute und morgen Fiebersaft wie z.B. Ibuprofen (Dolormin oder Nurofen), um den Kreislauf zu entlasten. Außerdem wirkt Ibuprofen auch schmerzstillend u n d entzündungshemmend, d.h. die Beinschmerzen werden ebenfalls schneller wieder verschwinden.

 

Wenn sich das Befinden Ihres Sohnes bis Montag nicht bessert, stellen Sie ihn bitte bei Ihrem Kinderarzt vor, ebenso, wenn er beginnt, zu husten oder nicht mehr genügend trinkt.

 

Viel Trinken und Vitamin C in Form von Obst wären ebenfalls hilfreich.

 

Sollten Sie am Montag Ihren Kinderarzt aufsuchen, könnte dieser in einer Blutabnahme den Virusinfekt objektivieren und durch die Bestimmung einer CK und einer CK-MB die Belastung von Muskel und Herzmuskel im Rahmen der Infektion beurteilen.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin