So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11175
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

ICH HABE IN DER BRUSTMITTE EINEN BRENNENDEN SCHMERZ, ER KOMMT

Kundenfrage

ICH HABE IN DER BRUSTMITTE EINEN BRENNENDEN SCHMERZ, ER KOMMT UND GEHT DEN GANZEN TAG LANG IST UNABHÄNGIG VON BEWEGUNG, D.H. ER KOMMT LIEGEND IN RUHE ODER BEIM ARBEITEN. TUT ECHT WEH! HILFE
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
aufgrund Ihrer Schmerzbeschreibung kommen neben einem Magengeschwür, einer ausgeprägten Schleimhaut- und Speiseröhrenentzündung auch eine HERZbedingte Ursache in Frage. Auch wenn die Symptomatik nicht typisch für eine Herzenge ist, muß man Ihre Beschwerden sehr ernst nehmen (da es sich um Vorboten eines Herzinfarks handeln kann), zumal Sie auch erheblichen Leidensdruck haben. Ich würde Ihnen daher empfehlen, sich umgehend in eine Klinikambulanz zu begeben oder alternativ den medizinischen Notdienst zu rufen. Wenn das Herz nicht die Ursache gewesen sein sollte, auch gut, dann erhalten Sie aber zumindest vor Ort eine adäquate Diagnostik und therapeutische Soforthilfe und können das Schlimmste ausschließen lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

DER SCHMERZ IST STECHEND UND BRENNEND, UND VOR ALLEM BEIM AUSATMEN, JEDOCH EHER MITTE GEGEN RECHTS UNTERBRUST.

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
danke XXXXX XXXXX Informationen!
So wie Sie Ihre Beschwerden beschreiben, klingen sie in der Tat nicht typisch für eine Herzkranzgefäßerkrankung, jedoch ist diese nicht auszuschließen. Ich habe in der Klinik schon viele sehr atypische Infarkte gesehen, daher würde ich Ihnen nach wie vor empfehlen, sich an den ärztlichen Notdienst zu wenden. Wenn es sich nur um eine Schleimhautentzündung des Magens oder der Speiseröhre oder um eine Zerrung der Brustmuskulatur handelt, können Sie direkt ein linderndes Medikament bekommen. Außerdem kann ein EKG geschrieben werden, um einen Infarkt auszuschließen. So gehen Sie auf jeden Fall auf Nummer Sicher. Beim Herzen bin ich persönlich immer übervorsichtig und gehe kein unnötiges Risiko ein. Das sollten Sie auch nicht. Niemand wird es Ihnen übel nehmen, wenn Sie den Notdienst verständigen, weil man Ihre Symptome ernst nehmen und bis zum Beweis des Gegenteils auch von einer Herzbeteiligung ausgehen muß (es ist schließlich nicht gesagt, dass bei Ihnen nur eine Ursache vorliegt).
Halten Sie mich gerne auf dem Laufenden. Ich wünsche Ihnen, dass eine vergleichsweise harmlose Ursache hinter Ihren Beschwerden steckt und es nicht das Herz ist.