So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo, folgendes Problem Meine Frau hat(te) sehr schwer

Kundenfrage

Hallo,

folgendes ?Problem?: Meine Frau hat(te) sehr schwer Borderline, seit wir verheiratet sind (1J) hat sie kaum noch Symptome, es geht ihr wesentlich besser, und sie hat auch alle alten (schlechten) Angewohnheiten aufgegeben (alkohol, ?) ? ich bin der erste, dem sie vertraut, und von dem sie sich auch (manches) sagen l?sst. So weit, so gut, jedoch ist ihre Liebe zu mir so stark, dass unser Sexualleben darunter erheblich leidet ? es dauert kaum ein paar Minuten, dann hat sie bereits den 1. Orgasmus. Wenn ich in sie eindringe, dauert es kaum eine Minute, wenn ich weitermache, kommt sie alle 1-2 Minuten immer heftiger. Nat?rlich beeinflusst das auch mich, zumal ich eher gegenteilige Probleme habe ? durch Psychopharmaka, die ich nehme, kann ich eher selten kommen, und wenn, dann nur nach l?ngerer Zeit ? und nur, wenn ich mich auch fallenlassen kann, und sie mich quasi nicht st?ndig ?st?rt? ? wir haben also ein eher seltenes ?umgekehrtes? Problem, bei dem ich eben meist leer ausgehe ? denn nach ca. 10 Orgasmen hat sie nat?rlich eher erstmal genug, und will sich dann nicht noch f?r mich verausgaben ? was ich verstehe, ICH k?nnte das auch nicht ? so es denn mal bei mir dazu kommt ? nach 30-60 min. bin ich klarerweise auch eher ersch?pft, und h?tte gerne Pause?
Wir haben es auch schon mit Speed versucht (aus ihrer Vergangenheit weiss sie, dass sie damit die Lust nicht so schnell verliert ? jedoch kommt sie damit eher NOCH h?ufiger und auch heftiger ? zwar h?lt sie es dann ?ber einen etwas l?ngeren Zeitraum aus, dennoch ist MIR damit auch nicht wirklich geholfen ist ? wobei sie eben danach schwer unter den Nebenwirkungen leidet
Meine Frage nun, WAS k?nnen wir tun, dass sie nicht so empfindlich ist ? Medikamente etc. ?Bet?ubungssalbe ? aber nicht, dass ich die dann abbekomme, wenn sie sich damit einschmiert ?
Es mag lustig klingen, und die meisten Frauen w?ren froh, ?fter denn weniger oft zu kommen ? aber auf Dauer ist das MIR auch kein Spass ?
Ich meine sie tut einerseits sehr viel, um mir zu gefallen (div. OPs ? Brustvergr??erung auf G (!!), Bauch- Bein-, Po- Armstraffung, Kleidung, K?rperpflege etc. aber ich w?rde eben gerne mal auch l?nger mit ihr intim sein ? nicht bloss 20 min. ? meine Ex hatte das umgekehrte Problem, sie kam nie ? und so konnten wir oft Stunden bzw. n?chtelang? ich kann durchaus hinausz?gern, was ich aber hier jetzt so gar nicht anwenden muss/soll?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

vermutlich wird nur Ihre Frau Ihnen weiterhelfen können und da sie sich Ihnen zuliebe schon mehrfach hat operieren lassen, dürfte außer Frage stehen, dass Sie das gerne tun wird. Sie müssten mit ihr sprechen, in einer neutralen Umgebung, also nicht im Bett. Sie können das Gespräch damit beginnen, dass Sie Ihre Frau nach ihren Wünschen fragen, um zu signalisieren, dass Sie Ihre Frau gern glücklich machen möchten. Möglicherweise erfahren Sie auf diese Weise bereits Dinge, die Ihnen entgegen kommen. Jedenfalls, irgendwann sind Sie dann dran. "Magst Du wissen, was ich mir wünsche? Ich wünschte, ich hätte auch so viel Temperament wie Du. Ich kann einfach nicht mithalten bei Deinem Tempo und frage mich, ob Du nicht einen Trick kennst, um ein bisschen auf mich zu warten?" So oder so ähnlich könnte das klingen. Wenn Sie das Problem positiv ausdrücken können, machen Sie es sich beiden leichter. Die Lösung kann z.B. sein, dass Ihre Frau sich zunächst um Ihren (=Mann) Orgasmus kümmert und erst danach den eigenen genießt. Es spricht ja nichts dagegen, dass Sie mit "Sex mit vertauschten Rollen" haben, da sind Sie nicht allein, es wird nur selten darüber gesprochen. Wenn Sie Ihre Frau bitten, Ihnen Vorschläge zu machen, wird Sie das sicher tun. Sie müssen nur damit rechnen, dass es nicht gleich so klappt wie Sie beide sich das wünschen und ein bisschen guten Willen und Geduld mitbringen. Wenn mal was daneben geht: am besten lachen. "Das war eine super liebe Idee, aber wir müssen etwas anderes probieren, einverstanden? Dann freue ich mich drauf!"

Die von Ihnen angedachten Betäubungscremes sind eher nicht die Lösung. Sex spielt sich ganz überwiegend im Kopf ab und der lässt sich nicht "runterkühlen".

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin