So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Tag, mein Sohn 26 Jahre alt, hat seit ein paar Wochen

Kundenfrage

Guten Tag,
mein Sohn 26 Jahre alt, hat seit ein paar Wochen Ohrgeräusche. Beim HNO Arzt konnte nichts festgestellt werden, dennoch hat man ihm kortisonhaltige Tabletten für 1 Woche und duchblutungsfördernde Medizin verordnet. Danach wurde meinem Soh Tebonin, recht hoch dosiert und eine Monatskur mit Orthomol empfohlen. Nach all dem war mein Sohn nur ca für 2 Tage ohne Ohrengeräusch. Er glaubt der Ton sei etwas leiser oder höher geworden. Besondere Sorgen machen wir uns, weil mein Sohn Musiker ist.
Hätten Sie noch andere Ratschläge??
Mein Soh ernährt sich recht gesund, geht regelmäßig zum Kieser Training und 3x i d Woche zum Joggen. Er raucht nicht und trinkt ganz selten Alkohol.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gabriele König
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Tinnitus ist gerade unter Musikern ein sehr weit verbreitetes Problem. Es hat zwar mit dem HÖRSYSTEM, nicht aber mit dem Ohr zu tun. Heute sieht man - entgegen der Meinung von einigen HNO-Ärzten - Tinnitus also eher als eine Hörverarbeitungsstörung an, bei der das Gehirn aufgrund einer inneren Stress- oder Alarmsituation ein inneres Signalmuster fälschlich dem Ohr zuordnet und mit dem Label "Gefahr" markiert, so dass es nicht gelöscht wird, sondern im Gegenteil eher weiter verstärkt wird. Dies gilt jedenfalls für die meisten Formen von Ohrgeräuschen (Ausnahmen wären Veränderungen am Kiefer oder der Halswirbelsäule, bei dem der Tinnitus durch Kiefer- oder Halsbewegungen veränderbar ist).

Die vom Ohrenarzt angebotenenen Verfahren sind nicht schädlich, helfen aber leider auch nicht wirklich. Die beste Medizin wäre paradoxerweise das Ignorieren (so wie es Jugendliche nach einem Diskobesuch machen, bei dem auch immer ein Tinnitus auftritt, dann aber wieder verschwindet).

Eine gute Therapie wäre die sog. Tinnitus-Retraining-Therapie (TRT), die über eine art "Rauschgerät" mit eher leisem Rauschen (wie von einem Ventilator) ein Verlernen des Ohrgeräusches anstrebt. Die Höhe oder Art des Tinnitus sagt nichts über die Schwere oder sonstwas aus, kann sich eben auch verändern.

Hilfreiche Informationen erhält man auch von der Tinnitus-Liga Deutschland, die
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX für diese Antwort! Meine Vermutung (ich arbeite in einem psychiatrischen K#haus als Suchttherapeutin) ist auch "Stress" als Ursache. Die Band meines Sohnes mit ihm als Bandleader steht wieder einmal unter dem Verhandlungsdruck mit Sony Label, wegen der Veröffentlichung eines 2. Albums...
Andererseits arbeitet mein Sohn viele, viele Std tägl. mit Kopfhörern, da er die Musik selbst komponiert.
Ist das nun tatsächlich ein Tinnitus (oh Schreck) und damit ja auch nicht gefährlich sondern "nur" lästig.... UND muss er immer damit leben??
DANKE XXXXX XXXXX Mühe!!!
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe mehrere Jahre im Bereich Tinnitus gearbeitet. Fast alle Berufsmusiker haben Tinnitus, wenn sie mit Kopfhörern arbeiten bzw. entsprechende Lautstärke ausgesetzt sind. Ihr Sohn scheint noch "Glück" zu haben, wenn er keinen Hörverlust hat.

Immer leben muss man nicht damit. Ich bin meinen Tinnitus nach Wechsel in eine andere Abteilung losgeworden, weil ich mich nicht mehr tagtäglich damit beschäftigt habe. Die TRT = Tinnitus Retraining-Therapie ist schon gut.

Wenn ich jetzt betroffen wäre, würde ich innovativer etwas ausprobieren, was aber nicht eine etablierte Therapie ist. Ich würde das "Geräusch" in eine abstrakte Form (meinetwegen für Profimusiker in eine Sinuswelle oder aber ein abstraktes Bild übersetzen. Dabei findet man entsprechende Submodalitäten die Art der Belästigung (siehe hier www.emoflex.de). Dann macht man Augenbewegungen (wie im Traumschlaf). Dieses Verfahren hilft auf jeden Fall einen dekompensierten Tinnitus in einer kompensierten zu überführen bzw. ist ein super Stressbewältigungsmittel. Aber auch die "Auslöschung" des Tinnitus ist damit möglich (es ist aber nur meine Erfahrung, keine bewiesene Sache).
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das hört sich gut an!! Noch eine Frage bitte....
Was halten Sie von einer Hypnose Behandlung nach M. Erickson??
Vielen Dank XXXXX XXXXX und einen guten Start ins Neue Jahr!
Gerade Ihren unkonventionellen Lösungsvorschlag fand ich spannend!!!!
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hypnose mag ich nicht so (weil ich selber ein Emoflex-Fan bin). Das Problem bei Hypnose ist, dass es nicht wirklich belastungsstabil ist. Es mag sein, dass man mit viel Glück einen guten Hypnosetherapeuten findet. Bei kompensiertem Tinnitus ist es aber eh schon schwer Erfolg zu haben. Ein Hypnose-Therapeut kann es auch richtig versauen (tschuldigung) und den kompensierten Tinnitus verstärken. Zurückgehen, tut das Geräusch mit den meisten konventionellen oder unkonventionellen Methoden nicht. Meine Patienten haben damals über 10000 Euronen für jeden Mist ausgegeben. Geholfen hat wenig. Bis ich davon weg kam, Tinnitus und Ohr verknüpft zu sehen.

Emoflex ist die konsequente Weiterentwicklung dieser Auffassung, weil man damit die Alarmsignale im Gehirn "dealarmieren" kann und ein "vergessen" somit erst möglich wird

(hilft übrigens auch hervorragend bei Suchtproblemen, dann braucht man aber wohl die Profiversion SRD).
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
DANKE, XXXXX XXXXX mich jetzt überzeugt! Ja, bestimmt würde sich eine Fortbildung in Ernoflex für mich lohnen... :-)
Wenn Sie mögen, mein Sohn heißt in seinem Singer Songwriter Projekt "John Goldtrain" und er ist Sänger bei der Band "Timid Tiger".
Vielen Dank XXXXX XXXXX promte Hilfe!!!!!
Mein Name ist Alexandra Putlitz (www.alexandra-putlitz.de)
Ich überweise jetzt gerne Ihre Gebühr!
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Viel Erfolg für ihren Sohn (ich drück mal die Daumen für die Vertragsverhandlungen). Einem seiner Kollegen (allerdings nun total andere Richtung einer kommerziell sehr erfolgreichen Coverband konnten wir jedenfalls gut helfen). Und die Kurse bei Johannes Drischel kann ich sehr empfehlen :-) Ich arbeite seit ca 3-4 Jahren fast nur noch so und endlich tut sich mal was in der Therapie von "hoffnungslosen" Fällen...

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin