So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11441
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Bei mir wurde nur wage Borreliose festgestellt nach der Wanderr te

Kundenfrage

Bei mir wurde nur wage Borreliose festgestellt nach der Wanderröte nahm ich Antibotika danach wurde kein Bluttest gemacht. Seitdem wurde nach langen Knieproblemen eine Arthroskopie im rechten Knie gemacht. Danach das gleiche bei der rechten Schulter. Jetzt habe ich Schmerzen im linXXXXX XXXXXdgelenk oder im rechten Sprunggelenk. Die Schmerzen wandern mal hier mal da.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
Ihre Beschwerden sprechen für eine sogenannte Lyme-Arthritis, die gerne im Rahmen bzw. im Nachgang (auch noch Jahre nach) einer Borreliose auftritt.
Dafür spricht, dass (wie bei Ihnen) die großen Gelenke betroffen sind und die Beschwerden wandern. Eigentlich sollte bei frühzeitiger und suffizienter Antibiotikatherapie ein solcher Gelenkbefall verhindert werden. Aber manchnmal überleben vereinzelte Erreger und lösen so die Gelenkprobleme aus.
Wichtig wäre daher eine erneute Antibiotikatherapie, die konsequent mindestens über 21 Tage durchgeführt wird. Gerade beim Gelenkbefall kann es dann aber manchmal noch ein wenig dauern, bis die Beschwerden komplett verschwunden sind, haben Sie also ein wenig Geduld. In der Regel ist diese Therapie aber sehr wirksam. Unterstützend können Sie noch Schmerzmittel (z.B. Diclofenac) einnehmen, um die Symptome weiter zu lindern. Akupunktur hilft ebenfalls gegen die Beschwerden, kann allerdings die Ursache nicht beseitigen.