So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Guten Morgen, meine Tochter 23 Jahre hat seit heute Morgen

Kundenfrage

Guten Morgen, meine Tochter 23 Jahre hat seit heute Morgen Erbrechen, kein Fieber und seit 5 Tagen keinen Stuhlgang. Sie ist der Meinung ich soll Ihr ein Abführmittel verabreichen. Ich bin unsicher. Was raten Sie mir.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Rat.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

ein Abführmittel, insbesondere von oben, also etwas was sie schlucken muss, ist eher nicht das Richtige.
Man könnte sich überlegen, ob man ihr ein Klistier gibt, aber zu einer solchen Frage aus der Ferne Stellung zu nehmen, ohne die Vorgeschichte zu kennen und den Bauch untersucht zu haben, verbietet sich eigentlich.
Es ist zwar nicht gefährlich, 5 Tage keinen Stuhlgang zu haben, aber sicher nicht normal, wenn in der ganzen Zeit normal gegessen wurde.
Auch Erbrechen ist erst mal nicht gefährlich, aber in Kombination mit dem Erbrechen kann es Ausdruck eines schwerwiegenden Problems im Bauchraum sein.

Das alles gilt mit und ohne Fieber.

Mein Rat an Sie wäre also: Geben Sie ihr kein Abführmittel, versuchen Sie es nochmal mit Tee, so wie Sie es schon getan haben und fragen Sie sie nochmal, wie es ihr in den letzten Tagen so gegangen ist. Vielleicht hat sie Ihnen noch nicht alles erzählt. Wenn es ihr bis heute abend nicht besser, sondern schlechter geht, lassen Sie sie in einer Klinikambulanz anschauen. Der Arzt vor Ort kann auch über das Abführen entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf
__________
Vergessen Sie bitte nicht, hilfreiche Antworten zu "AKZEPTIEREN". Danke.
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchende,

Sie haben meine Antwort gelesen. Wie soll es weiter gehen?

Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie diese Antwort akzeptieren?

Prinzip von Just Answer ist es, dass Sie so lange nachfragen können bis Sie eine hilfreiche Antwort bekommen, die Sie dann mit "Akzeptieren" honorieren.

Vielen Dank