So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

sehr geehrter damen und herren ich habe seit zwei tagen kopf

Kundenfrage

sehr geehrter damen und herren
ich habe seit zwei tagen kopf schmerzen, augen schmerzen mittlerweile fieber, und hals schmerzen kein appetit, kalt. ich war vor zwei tagen beim arzt er hat mir ibuprofen verschrieben und gestern war mir so schlecht das ich von mir aus antibiotika genommen habe, meine frage , ist das richtig oder sollte ich weiter bei ibuprofen bleiben.
bitte um klarer antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Ihr Arzt hat vermutlich einen viralen Infekt der oberen Atemwege (Schnupfen bzw. grippaler Infekt) diagnostiziert und ihnen eine symptomatische Behandlung verordnet.

Gegen die Erkältung bzw die damit verbundenen Beschwerden gibt es ursächlich keine Behandlung. Es dauert mit Arzt 7 (bis 14 Tage) ohne Arzt eine Woche. Damit will ich schreiben, dass es keine Therapie gegen die Grundproblematik gibt. Nur die Beschwerden wie Kopf- oder Gliederschmerzen, Fieber etc kann man mit Mitteln wie Ibuprofen therapieren. Sonst hilft nur Bettruhe.

Antibiotika sind falsch. Keine Ahnung, welche Antibiotika sie noch im Haus hatten, aber eine Blindtherapie ohne Kenntnis der Erreger erzeugt nur eine Resistenz und ist auch hinsichtlich möglicher Allergien gefährlich. Zudem sind in aller Regel Antibiotika völlig wirkungslos bei derartigen Problemen. Einzige Ausnahme wäre eine zusätziche bakterielle Infektion z.B. der Mandeln oder im Bereich der Nasennebenhöhlen. Das müsste dann aber ein Arzt diagnostizieren.

Ibuprofen und ggf. weitere Mittel gegen die Übelkeit (z.B. Paspertin-Tropfen) oder zur Prophylaxe einer Nasennebenhöhlenentzündung (z.B. Sinupret) wäre die richtige Behandlung. Bei anhaltenden Beschwerden und hohes Fieber über 38.5 Grad sollten sie aber sich erneut beim Hausarzt vorstellen.

Gute Besserung !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin