So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Akupunktur, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

seit 3 wochen habe ich schmerzen im knie ,habe ende januar

Kundenfrage

seit 3 wochen habe ich schmerzen im knie ,habe ende januar einen termin zum ct und danach zum orthopäden nun sind die schmerzen staerker geworden und strahlen im bein unter dem knie aus ,ich kann fast nicht laufen und meine hausärztin war nicht da ,also zur vertretung ,angemeldet bei dem wetter getraue ich mich nicht dahin zu humpel ,also hausbesuch angemeldet ,der arzt rief dann an und erfragte allles ,er verschrieb schmerztabletten und tropfen und sagte ohne die befunde kann er ncits machen ,aber so langegeht es nicht ich kann ohne krücken nicht gehen und die schmerzen nehmen zu und ich bin der meinung ,das mein bein angeschwollen ist da ich herzkrank bin kann ich auch nicht alle medikamente nehmen nd falithrom gehört auch dazu ich halte es aber bald nicht mehr aus ,was soll ich machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
es könnte sich bei Ihnen um eine aktivierte Knie-Arthrose handeln, sofern Sie nicht gestürzt oder sich anderweitig verletzt haben. Gerne versuche ich, Ihnen auf die Entfernung zu helfen und Ihnen Tipps zu geben, wie Sie auch ohne Arztbesuch über die Runden kommen können. Dazu benötige ich jedoch ein paar Informationen von Ihnen:
1) welche Medikamente nehmen Sie genau ein?
2) welche Schmerzmed. hat Ihnen die Hausarztvertretung verschrieben?
3) unter welcher Herzerkrankung genau leiden Sie?
4) ist das Knie überwärmt?
5) haben Sie sonstige Symptome?
Danke XXXXX XXXXX im Voraus. Melde mich dann zurück.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
wenn ich Ihre Schilderung lese, dann kann ich Ihnen nur raten, nicht auf eine Diagnoseeinschätzung von hier zu verlassen, sondern unverzügliche die Notfallambulanz des örtlichen Krankenhauses aufzusuchen, da Ihre Beschwerden ja deutlich zunehmen. Und da ich den Ernst der Lage von hier nicht abschätzen kann, empfehle ich diesen Krankenhausbesuch. Dafür gibt es ja den ärztlichen Notdienst.

Nebenbei, lassen Sie kein CT sondern ein MRT anfertigen. Leider gibt es immer noch viele Hausärzte, die die Vorteile des MRT´s gegenüber einem CT nicht verstanden haben. ALSO bitte kein CT.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort.
Dieser Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin