So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2112
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

nach einer dreiw chigen sumatrareise in abgelegenen gebieten

Kundenfrage

nach einer dreiwöchigen sumatrareise in abgelegenen gebieten bin ich in die schweiz zurück gekehrt und hatte zuerst eine Nierenentzündung die mit Antibiotika erfolgreich behandelt wurde. dennoch blieb eine unerklärliche schlaffheit. Morgens habe ich mühe aufzustehen, da mir alles weh tut. abwechslungsweise habe ich in verschiedenen gelenken schmerzen. allgemein fühle ich mich wie nach leistungssport, obwohl ich mich nicht sportlich betätige, da ich zu schlaff bin. immer wieder habe ich krämpfe, vor allem in den waden, aber auch füssen, oberschenkeln und unterarmen.
nun bin ich schon ca 7 wochen in der schweiz und leide jeden morgen mehr. es bessert ein wenig während dem tag, so dass ich mich normal bewegen mag, aber immernoch schlaffheit bemerke. ich habe mein blut untersuchen lassen beim arzt und habe ein normales blutbild, aber einen leicht erhöhten creatin-kinase wert (173 U/l - ich bin weiblich, 26 jahre alt). da der wert mein wohlbefinden etwas bestätigt bin ich sehr erstaunt über das urteil meiner ärztin, ich solle mir einfach zeit geben, dieser wert sei zu nah am normbereich als dass er etwas bedeuten würde. mir geht es aber wirklich schlecht und ich kann nicht jeden tag meinen wecker 1-2 stunden früher stellen um in die gänge zu kommen. was kann ich tun? was könnte dies bedeuten?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,

 

die erhöhten Kreatin-Kinase-Werte sowie Ihre Symptome weisen auf eine Myositis hin, d.h. eine Muskelentzündung. Der Normwert der CK (Kreatinphosphokinase) wird bis maximal 70 IE/l angegeben.

 

Für eine Muskelentzündung gibt es natürlich viele Möglichkeiten:

 

Entweder hängt sie noch mit Ihrer Niereninfektion (wie sind die Kalium-Werte? EKG?)zusammen oder den Antibiotika (Nebenwirkungen), die Sie eingenommen haben oder Sie haben noch andere Infektionen.

 

In Frage kommen Virusinfektionen sowie

 

Toxoplasmose (Antikörpertiter bestimmen lassen!)

 

Hypothyreose (T3, T4 und TSH bestimmen lassen)

 

und die Gruppe der Muskeldystrophien (Neurologisches Fachgebiet)

 

außerdem Zustand nach Herzinfarkt (EKG ?)

 

Außerdem kommen noch folgende Differentialdignosen in Frage bei Muskelschwäche:

Addison-Krise: häufigste Erstmanifestation einer Nebenniren-Insuffizienz (NNR), ausgelöst durch Infekte (Labor: Kortisol, ACTH bestimmen)

 

Primäre NNR-Insuffizienz: Autoantikörper gegen die Nebenniere.

 

Hyperkalzämie,

 

Hyperthyreose,

 

Der richtige Ansprechpartner wäre der Internist und Neurologe.

Ich hoffe, Ihnen hiermit einige Hinweise gegeben zu haben, wie Sie weiter vorgehen können. Um Klarheit zu schaffen sind weitere Laboruntersuchungen erforderlich, wie oben angegeben, ein EKG und EMG.

 

Gute Besserung

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wenn die Antwort eine Hilfe war, bitte mit "Akzeptieren" zu honorieren.

 

 

 

 

 



Verändert von Ortho-Doc Nowi am 16.12.2010 um 11:27 Uhr EST
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch weitere Fragen? Wenn nicht, bitte mit "Akzeptieren" zu honorieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin