So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11585
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

hallo, kennt sich jemand mit chronischer kehlkopfentz ndung

Kundenfrage

muss nun seit fast 2 monaten nexium 40 tablette nehmen 1mal vor dem schlafen gehen gegen reflux (magensäure die mir angeblich aufstösst aber mir ist dies nicht bewusst).. dazu noch nasenspray und salbe... nun jedesmal wenn ich nun wieder sprechen möchte ca. ab 30min. schwindet meine stimme wieder, kratzt im hals und tut weh...ich schone dann wieder ein paar tage. ist das normal so lange nicht mehr richtig sprechen zu können trotz medi? oder steckt da vielleicht mehr dahinter? diese diagnose wurde bis jetzt so untersucht, mit einem schlauch in die betäubte nase (hat auch nicht sauber geklappt, da die lokale betäubung bereits nachgelassen hatte da ich vor dem untersuch noch einen allergietest machen lies....und es davor statt danach betäubt wurde) ...
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

treten die Beschwerden immer dann auf wenn Sie eines der Medikamente einnehmen?

Dr. G.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
nein nein es ist unabhängig von den medikamente.. dieses symptom hatte ich schon 2-3 monate vor der medikamennten einnahme (zumindes vor dieser) nehme sonst wenn ich schmerzen habe (rücken/nacken) panadol oder dafalgan.... aber habe eine erhärungsumstellung gemacht gehabt (metabolic balance) um den zeitraum herum als diese "sprechbeschwerden" angefangen haben... hatte vorher oft durch den tag durch kleinigkeiten gegessen und mit dieser umstellung durfte ich nur noch 3 mal am tag essen dann mind. 5h pause (könnte schon sein das damit meine magensäure irgendwie zuviel wurde?!?) aber warum geht das nicht weg? auch bin ich schon mein leben lang nichtraucher und eigentlich recht gesundheitsbewusst... also bei kehlkopfkrebs hätte ich wohl andere symptome? habe einfach ein bisschen angst warum das solange geht...
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Also:
Reflux bzw. saures Aufstoßen ist eine sehr häufige Erkrankung und es kommt in der Tat nicht selten vor, dass die Patienten sich wegen Heiserkeit / Hustens beim Arzt vorstellen ohne die "Klassischen" Beschwerden des sauren Aufstoßens zu bemerken. Wie es zu dieser Heiserkeit kommt ist nicht zu 100% geklärt. Der Nerv der die Stimmbänder versorgt läuft an der Speiseröhre entlang und kann durch die Säure gereizt werden und wiederum zu Funktionsstörungen an den Stimmbändern führen.

Wenn Beschwerden wie Sie sie schildern länger anhalten und mit der Zeit nicht besser werden so sollte dem durch weitere diagnostische Maßnahmen nachgegangen werden.
1) Ein HNO Arzt kann sich die Stimmbänder mit einem Spiegel den er durch den Mund in den Rachen hält anschauen und auch deren Beweglichkeit beurteilen.
2) Wenn die Stimmbänder in Ordnung sind kann eine Magenspiegelung sinnvoll sein um objektiv klarzustellen ob nun Schäden an den Schleimhäuten in Speiseröhre und Magen vorliegen oder nicht.

Die endgültige Entscheidung, welche Maßnahmen angebracht sind muss jedoch Ihr Hausarzt treffen. Er kann Sie und Ihre Beschwerden am besten - aus der Ferne über das Internet ist das nicht leider nicht möglich.

Ich hoffe, das hilft weiter,
Dr. G.

(Denken Sie bitte daran, die Antwort zu akzeptieren, wenn ich weiterhelfen konnte.Danke!)