So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11441
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich hatte letzte Woche eine leichte Viruserkrankung, nachdem

Kundenfrage

Ich hatte letzte Woche eine leichte Viruserkrankung, nachdem die Symptome abgeklungen waren bekam ich am ganzen Körper Hautausschlag, fing an den Handballen an, ist jetzt besonders schlimm im Bereich der Knie-Beine, juckt nicht doll, Cortisonsalbe hilft nicht, Leberwerte waren vor kurzem auf 63 GGT erhöht. Ich bin 50 Jahre alt, weiblich

heute wieder beim Hausarzt gewesen, Pilzsalbe verschrieben bekommen, aber keine Blutentnahme, was kann das sein?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
bitte helfen Sie mir, Ihre Situation besser einschätzen zu können: was für ein Virusinfekt war das genau? Haben Sie außer dem Ausschlag noch andere Symptome (Gelenkschmerzen, Durchfall etc), wie sieht der Ausschlag genau aus? Seit wann nehmen Sie das Lyrica? Nehmen Sie noch andere Medikamente? Haben Sie Allergien?
Danke XXXXX XXXXX für die Informationen! Eine ausführliche Antwort erfolgt in Kürze!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Arzt nannte es einen Virusinfekt, leichte Halsschmerzen, leichter Husten, Kopfschmerzen, kein Durchfall, keine Gelenkschmerzen. Der Ausschlag sieht unterschiedlich aus, an den Knien dichter und großflächiger, eher unter der Haut erscheinend, an den Beinen weiter runter eher sehr kleine Flecken, am Bauch ist Ausschlag fast ganz rückläufig. Lyrica nehme ich seit ca. 5 Jahren, 75 mg,
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
vielen Dank XXXXX XXXXX Informationen! Wenn Sie das Lyrica schon so lange nehmen, fällt dieses als Ursache weg (Lyrica kann nämlich auch einmal den von Ihnen beschriebenen Ausschlag verursachen). Zu meiner Frage nach den Allergien haben Sie leider noch nichts gesagt. Das wäre nämlich das nächste, was geklärt werden müßte: in letzter Zeit Kosmetika ausprobiert oder Lebensmittel konsumiert, die Sie sonst eher nicht verzehren? Eine weitere Ursache, an die selten gedacht wird, ist das Pfeiffersche Drüsenfieber. Nicht immer muß es mit den entsprechenden Lymphknotenschwellungen einhergehen, kann aber sehr wohl die von Ihnen beschriebenen Leberwerterhöhungen und den Hautausschlag verursachen. Nachweisbar ist diese Erkrankung durch einen Schnelltest, den vielleicht auch Ihr Hausarzt vorrätig hat. Haben Sie während Ihrer Virusinfektion irgendwelche Medikamente eingenommen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Als Allergie ist bei mir nur eine Nickelallergie bekannt, neue Kosmetika habe ich nicht verwendet.

Ich habe allerdings viel Knobloch gegessen, was ich vor ein paar Jahren auch schon mal getan habe, aber dann jobmäßig nicht mehr konnte, ich schaffe es dann bis zu einer fast ganzen Knolle, allerdings habe ich damit auch schon vor ca. 1 Woche wieder aufgehört.

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
den Knoblauch würde ich nicht für Ihre Symptomatik verantwortlich machen, das passt auch vom zeitlichen Abstand her nicht zusammen. Allerdings wäre meine zuletzt gestellte Frage wichtig: haben Sie während des Virusinfekts irgendwelche Medikamente eingenommen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, dopendan Lutschtabletten, ab und zu ca. 400 mg Ibu am Tag, aber auch schon abgesetzt
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
eine Allergie fällt nach allem, was Sie schildern, in der Tat eher heraus. Der Verdacht auf eine EBV-(Re)Infektion bleibt dennoch bestehen.
Ganz zu Beginn sagten Sie, dass keine Blutabnahme durchgeführt wurde. Dies sollte als erstes erfolgen. Ihr Hausarzt sollte ein Blutbild (möglichst mit Eosinophilen), eine BSG, das CRP, die Leberwerte und den Mononukleoseschnelltest durchführen. Die Blutergebnisse sollten wichtige Hinweise geben, damit Sie gezielt behandelt werden können. Blind eine Pilzsalbe zu verschreiben, bringt Sie ja nicht weiter. Ohne Diagnostik geht es nicht. Daher kann ich Ihnen leider aus der Ferne auch nicht sagen, es ist dies oder jenes. Ich denke jedoch, diese Hinweise sollten Ihnen dennoch schon einmal weiterhelfen. Essentiell ist eine gute Diagnostik und eine gründliche körperliche Untersuchung durch Ihren behandelnden Arzt.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und wünsche Ihnen schon einmal alles Gute und gute Besserung!

Verändert von Dr. Leinung am 10.12.2010 um 15:55 Uhr EST
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!
Da Sie meine Antworten gelesen, aber bisher nicht reagiert haben, teilen Sie mir bitte mit, ob Sie weitere Fragen haben, welche ich Ihnen gerne beantworte. Ansonsten honorieren Sie meine Antwort bitte durch das Anklicken von "Akzeptieren". Danke!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie daher, dies noch nachzuholen und somit meine medizinische Beratung zu honorieren - nicht nur aus Gründen der Fairness, sondern weil dies auch Gegenstand der Just Answer-AGB ist, die Sie akzeptiert haben. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne "AKZEPTIEREN" - Feld unter meiner Antwort klicken.
Danke!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie daher, dies noch nachzuholen und somit meine medizinische Beratung zu honorieren - nicht nur wegen der Fairness, sondern weil dies auch Gegenstand der AGB ist, die Sie akzeptiert haben. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne "AKZEPTIEREN" - Feld unter meiner Antwort klicken.