So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Mein Hausarzt hat bei mir einen Verdacht auf Lip deme diagnostiziert.

Kundenfrage

Mein Hausarzt hat bei mir einen Verdacht auf Lipödeme diagnostiziert. Was für einen Spezialisten braucht es um herauszufinden ob der Verdacht stimmt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
streng genommen ist für die Bestätigung der Diagnose nicht unbedingt ein weiterer Arzt erforderlich. Da Sie selbst bereits viel recherchiert haben, werden Sie schon recht belesen sein. Dennoch möchte ich Sie auf folgenden Link der deutschen Gesellschaft für Gefäßmedizin und Angiologie aufmerksam machen:
http://www.dga-gefaessmedizin.de/Lipoedem.189.0.html
Dort finden Sie alles Wissenswerte über das Lipödem und können im Prinzip die Diagnose selbst stellen. Wenn Sie sich dennoch unsicher sind, wäre das Aufsuchen eines Internisten aber auch Allgemeinmediziners sinnvoll. Eine Spezialisierung (z.B. Phlebologe) braucht es nicht unbedingt, da die Unterscheidung der verschiedenen Ödemarten und das Wissen über entsprechende Therapieempfehlungen zum Handwerkszeug eines Internisten oder Allgemeinmediziniers gehört.

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es sei mir gestattet, als Phlebologe anderer Meinung zu sein.

Viele Menschen laufen von Pontius zu Pilatus bis die Diagnose gestellt wird. Das gilt insbesondere, wenn das Lipödem nicht so super deutlich ist, dass es dann wieder jeder erkennt.

Wenn Sie möchten, können Sie mir schildern, wie Ihre Beine aussehen und welche Beschwerden Sie haben. Ich bin ganz zuversichtlich, dass ich etwas für Sie tun kann, vor allem, damit Sie langfristig gut zurecht kommen.

Wichtig zu wissen wäre auch, wie groß und wie schwer sind Sie? Was haben Sie bisher gemacht, um Ihre Beschwerden zu bessern?
Bestehen Krampfadern? Nehmen Sie Medikamente, speziell Hormone? Haben Sie im letzten Jahr deutlich zugenommen?

Danke für die weiteren Infos.

Dr. Schaaf