So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

guten morgen,h tte da mal ne frage,bin seit letztem jahr sehr

Kundenfrage

guten morgen,hätte da mal ne frage,bin seit letztem jahr sehr vergeßlich geworden.ich habe das gefühl das es immer schlechter wird,sprachfehler kommen auch ab und zu dabei vor,woran kann das liegen,müdigkeit ist auch dabei?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie alt sind Sie ?

Ich denke an 3 mögliche Ursachen :
1. Schlafstörungen wie ein sog. Schlaf-Apnoe-Syndrom. Kennzeichen wäre sehr lautes Schnarchen und Atemaussetzer.
2. Durchblutungsstörungen im Gehirn (sog. TIA = transitorisch ischämische Attacke) als Vorboten eines Schlaganfalls. Dafür würde der Sprachfehler sprechen und die Leistungsminderung. Schon allein wegen dieser Beschwerden würde ich umgehend einen Arzt bzw. eine neurologische Fachabteilung mit einer sog. Stroke unit aufsuchen, damit man ihre Halsgefässe und damit die Durchblutung des Gehirns untersucht.
3. Medikamentennebenwirkungen (da sie aber nichts über Medikamente schreiben, schliesse ich das mal aus).

So oder so : Sie sollten sich umgehend in ärztliche Diagnostik und Behandlung begeben. Am besten über den Hausarzt einen Akuttermin für eine neurologische Diagnostik geben lassen.

Gute Besserung !
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich bin 33 jahre alt.kopfschmertzen habe ich nicht,könnte es auch sein da ich zurzeit arbeitslos bin seit fast einem jahr,und nicht ausgelastet bin ,daher nachts nicht schlafen kann so richtig,stress habe ich auch sehr viel,wenn es durchblutungsstörungen sind ,ist es lebendsgefährlich?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mit 33 Jahren werden sie wohl keine Durchblutungsstörungen haben. Möglicherweise dann aber Bluthochdruck. Auch psychische Störungen könnten im Extremfall durch Stress solche Symptome machen.
Sprachstörungen gehören aber unbedingt durch einen Neurologen untersucht. Das kann lebensgefährlich sein.

Kopfschmerzen und Sprachstörungen sind da Warnsignale ! Natürlich könnte aber auch eine atypische Migräne (und damit eben verstärkte Beeinflussbarkeit durch Stresss und psychosoziale Faktoren) eine Rolle spielen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja ich denke das es der stress ist,hatte in den letzten 2 jahren sehr viel stress,wegen schulden,mit freundin,war auch sehr off auch immernoch,und das belastet mich schon ,dann denke ich das es bestimmt auch an der ärnärung mit dazu beiträgt,bei uns gibt es immer einseitiges essen,fast immer das selbe,oder auch mal nichts.mit sprachfehler kann ich aber stotern ausschließen,eher mal ein wort falsch ausgesprochen.wie ich arbeit hatte,habe ich das alles nicht gehabt,vielleicht ist es auch eine einbildung,keine ahnung,allso nachts kann ich schlecht schlafen,momenthan,wie ich arbeit hatte war alles super,was würden sie mir empfehlen,mein blutruck ist bis jetzt immer in ordnung gewessen,laut artzt
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dennoch würde ich ihnen eine psychiatrische bzw. neurologische Untersuchung zur Sicherheit empfehlen. Sicher ist sicher. Vielleicht kann der Kollege ihnen auch gute Tips zum Vermindern von Stress geben. Schauen sie vielleicht mal auf www.emoflex.de (und dort auf die Übung innerer Raum), das ist ein sehr pfiffiges Verfahren, das man auch gut bei so einer Art von Stress einsetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin