So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Von einem Tag zum anderen,verwandelt sich mein Partner (53J.)von

Kundenfrage

Von einem Tag zum anderen,verwandelt sich mein Partner (53J.)von einem liebevollen Menschen,in einen Partner,den ich nicht mehr anfassen darf.Manchmal geht es durch reden schnell vorüber.Ist das normal,oder liebt Er mich nicht richtig.Wir sprechen darüber und Er sagt,, das ist, als ob ein Schalter in meinem Kopf umgelegt wird." Er wird oft gänzlich kalt und unnahbar,manchmal aber nur körperlich.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lautet Ihre Frage wirklich, ob Sie sich aufgeben sollen, wenn er sich nicht meldet? Oder hat sich hier nur ein "sich" zu viel eingeschlichen und Sie wollen wissen, ob Sie aufgeben sollen, wenn er sich nicht meldet?

Sie sollen sich natürlich auf keinen Fall aufgeben. Sie haben doch schon viel geschafft in dieser Beziehung und mir scheint, dass Sie sich Ihrer Gefühle auch sicher sind.
Daher würde ich auch auf die zweite Frage erst mal mit "nein" antworten. Sie sollten nicht aufgeben, wenn er sich nicht meldet.

Es scheint ja - auch zwischen Ihnen beiden - keinen Zweifel daran zu geben, dass ER ein Problem hat, das zumindest zunächst einmal nichts mit Ihnen zu tun hat, sondern in seinem Kopf stattfindet, der "Schalter".

Die Frage wäre aus meiner Sicht, wie lange Sie an dieser Beziehung festhalten wollen ohne dass Sie zu kurz kommen. Und die nächste Frage wäre, wie man Ihrem Partner helfen kann. Offenbar haben Sie da schon eine Menge wertvoller Arbeit geleistet. Möglicherweise gelingt Ihnen auch noch mehr. Vielleicht wäre es aber auch für alle Beteiligten besser, wenn er sich in Behandlung begeben würde, z.B. beim Psychotherapeuten.
Wenn Ihr Partner sich dazu bereit erklären würde, würde es Ihnen beiden schon bald besser gehen.

Beantwortet das Ihre Frage?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf
_________
Vergessen Sie bitte nicht, hilfreiche Antworten zu "AKZEPTIEREN". Danke
Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für die Antwort.Mein Partner war schon in Behandlung.Leider geht Er auch dort nicht ganz aus sich heraus.Er hat seit 10 J. Depressionen,und wie ich denke Borderline.Ist diese wiederkehrende Gefühlskälte,die Ihm bewußt ist normal,obwohl wir ja darüber sprechen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin