So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

sch n guten tag meine tochter 9 monate hat gestern abend fieber

Kundenfrage

schön guten tag meine tochter 9 monate hat gestern abend fieber bekommen es weckselt von 38.4c-39.5c sie hat heiße hände und durchfall hat rote wangen und verweigert das essen aber trinken tut sie genug.wir haben wadenwickel,zäpfchen,zwiebeltee und kräutertee gegeben aber es weckselt leider stündlich die temperatur.sie steckt sich die finger auch dauernd in den mund kann das mit den zähnen in zusamhang stehen? Was können wir am sonntag machen? vielen dank XXXXX XXXXX vater
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

ja es kann durchaus mit dem Zahnen in Verbindung stehen.

 

Es gibt jedoch auch noch andere Erkrankungen, die mit Fieber einhergehen und bei Ihrer Tochter in Frage kommen, insbesondere weil sie nur noch trinken will.

 

Es könnte z.B. eine Herp-Angina sein, ein Coxsackie-B-Virusinfekt (hat nicht mit einer "Angina tonsillaris" zu tun) oder eine andere Infektion im Mund/Rachenbereich.

 

Ratsam wäre es, zum Zeitpunkt der besten Temperatur-senkung z.B. 1 std nach Gabe eines Paracetamol Supp 250 mg, den kinderärztlichen Notdienst aufzusuchen und die Kleine eingehend untersuchen zu lassen.

 

In dem jungen Alter würde ich nicht bis morgen warten.

 

Ausreichendes Trinken ist - wie Sie schon berichten - sehr wichtig.

 

Homöopathisch unterstützend könnten Sie Chamomilla D 30 globuli 3 x täglich 8 Kügelchen geben. Bei Infektionen im Mundbereich - je nach Untersuchungsbefund im Notdienst - können Sie Mercurius corrocivus D 6 , 3 x tägl 8 Kügelchen gegen die Schmerzen und zur beschleunigten Abheilung geben.

 

Anstelle von Paracetamol können Sie auch Ibuprofen geben, bitte im Notdienst mit aufschreiben lassen.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin