So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Frage zu Verwachsungen, mein Mann hatte

Kundenfrage

Hallo ich habe eine Frage zu Verwachsungen, mein Mann hatte vor 2 Jahren eine Leistenop. Bei der OP wurde mit der Sonde der Darm verletzt, er hatte eine Bauchfellentzündung und wurde dann letztes Jahr wieder mit starken Koliken und Verwachsungen operiert. Leider ist er jetzt seid Montag nacht wieder im Krankenhaus mit den selben Symtomen, doch bis heute wurde nichts gemacht außer mit Abführmitteln, Flaschen und Schmerzmitteln. Heute haben sie bei der Visite gesagt, dass wenn er weiter nicht ißt eine Magensonde bekommt. Können sie mir eine gute Klinik empfehlen die sich mit solchen OP s auskennt wir wohnen 60 km von Augsburg weg?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Jede OP führt zu Verwachsungen und jede OP am Darm macht Verwachsungen am Darm oder zwischen Darm und Bauchdecke. Das liegt in der Natur der Sache, dagegen ist kein Kraut gewachsen und es gibt keine Klinik, bei der das anders ist.
Die Lösung liegt also eher im Geduld bewahren und nicht operieren, was offensichtlich gerade probiert wird.
Was natürlich nicht sein darf: Dass die Beschwerden so stark sind, dass das Essen verweigert wird und so verstehe ich Ihre Schilderung, richtig?
Ihr Mann sollte bitte wieder essen, damit man sehen kann, ob er das Essen verkraftet. Wenn das Esen nämlich nicht klappen sollte, dann muss man sich sehr wohl überlegen, nochmals die Verwachsungen zu lösen. Ein erneuter Eingriff sollte am besten laparaskopisch (als Bauchspiegelung) durchgeführt werden, um die Gefahr von neuen Verwachsungen klein zu halten.
Wenn Sie nicht in Augsburg in Klinikum gehen möchten, wäre ja München in der Nähe, mit seinen zwei Universitäten.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Schaaf
_________
Vergessen Sie bitte nicht, hilfreiche Antworten zu "AKZEPTIEREN". Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin