So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20348
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich bin 22 jahre habe 2 Kinder also m chte nicht mehr Schwanger

Kundenfrage

ich bin 22 jahre habe 2 Kinder also möchte nicht mehr Schwanger werden, jetzt habe ich die Pille wieder bekommen (Lamuna 20),bin aber Raucher und habe die veranlagung zu Krampfadern und habe noch Angststörungrn dazu.Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich die Pille nehmen soll weil ich Angst vor den Nebenwirkungen und Spätfolgen habe was soll ich tun??
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Lamuna 20 gehört zu den am Niedrigsten dosierten Pillen auf dem Markt, daher ist das Nebenwirkungsrisiko dabei recht gering. Von daher denke ich schon, dass Sie die Anwendung riskieren können. Alternativ käme eine hormonfreie Verhütung in Frage, dabei würde ich Ihnen zur Kupferspirale raten. Damit ist eine sichere Verhütung für eine Dauer von bis zu 5 Jahren gegeben und Sie brauchen keine Komplikationen durch Hormone zu befürchten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
und das ich raucherin bin macht dabei auch nichts??
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, da die Spirale keine Hormone enthält spielt das Rauchen dabei keine Rolle.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich meinte das rauchen und die Pille zusammen?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Achso...sorry ;-)

Rauchen erhöht das Thromboserisiko in Zusammenhang mit der Pille immer etwas, bei einer so niedrigen Dosierung hält es sich aber in Grenzen und ist somit zu verantworten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
und warum wird das dann in der Packungsbeilage so derb beschrieben wenn man bei der niedrigen Dosierung nicht so ne Angst haben muss?sie merken bestimmt das ich nicht so leicht zu frieden zu stellen bin aber ich bin sehr ängstlich bei Lungenembolie usw und das steht ja drin das man das bekommen kann warum??
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Packungsbeilagen jagen oft einen Schrecken ein, weil dort aus rechtlichen Gründen von Seiten der Pharmaindustrie absolut alles aufgezählt wird, was jemals unter Behandlung mit einem Präparat vorgekommen ist. Die Erfahrung zeigt aber, dass die Risiken bei einem so niedrig dosierten Präparat und in Ihrem Alter wirklich äusserst gering sind. Wenn Sie sich dabei dennoch unwohl fühlen, bliebe die Alternative der Spirale.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
na das was ich eigentlich nur wissen will und das mit 100% ist ob ich mir bei der einnahme sicher sein kann keinerlei großen risiken auszusetzen unter den vorraussetzungen die ich habe??und was heißt eigentlich sie ist niedrig dosiert,woher wei0 ich das??
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Stärke der Pille richtet sich nach ihrem Östrogengehalt. Lamuna liegt dabei mit 20 Mikrogramm an der unteren, möglichen Grenze. Je höher der Östrogengehalt einer Pille, desto grösser die damit verbundenen Risiken. In Ihrem Fall ist das Risiko mit 100%-iger Sicherheit vertretbar.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
und woher wissen sie das genau sie können ja nur von meinen Aussagen gehen ich kann das nicht so recht glauben denn es machen viele ärzte fehler.womit ich ihnen nichts unterstellen möchte!!!wie hoch ist dann die Minisiston dosiert
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Natürlich gehe ich dabei von Ihren Angaben aus und von meiner langjährigen Erfahrung. Es würde mir zudem keinen Vorteil bringen, wenn ich Ihnen gegenüber falsche Aussagen machen würde. Minisiston enthält 30 Mikrogramm Östrogen. Auch bei dem Kollegen, der Ihnen Lamuna verschrieben hat, denke ich, dass er verantwortungsbewusst arbeitet. Somit haben Sie zwei voneinander unabhängige Stellungnahmen, die kein Problem in der Anwendung dieser Pille sehen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wieso gibt er mir dann nach der zweiten geburt weniger Östrogene als nach der ersten??
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Man sollte immer versuchen, bei der Pille nur soviel Hormone einzusetzen, wie nötig sind. Bei einer so niedrig dosierten Pille besteht z.B. die Möglichkeit, dass es zu Zwischenblutungen kommt. Das bliebe abzuwarten, wäre das der Fall, wäre eine höhere Dosierung notwendig. Einem Versuch, wie Sie mit dieser Pille zurechtkommen, steht aber wirklich nichts im Wege.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
und was könnte noch passieren
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe bei einer so niedrig dosierten Pille bisher noch nie Komplikationen, wie z.B. Thrombosen, gesehen. Wie gesagt könnte es lediglich zu Zwischenblutungen kommen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele