So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Ich habe gestern einen Teppich ausgerollt, der eine Weile im

Kundenfrage

Ich habe gestern einen Teppich ausgerollt, der eine Weile im Keller gelagert hat. Wenig später hatte ich Insektenstiche an Armen und Beinen. Es sind grosse, unförmige Stiche mit rotem Rand. Diese jucken sehr stark, was durch heisses Dusche für ein paar Stunden gemildert wird. Es juckt seitdem aber immer wieder, neue Stiche treten auf. Es juckt an ca. 20% des Körpers. Ein halbstündiges Vollbad hat nichts genützt. Teppich und Körperwäsche wurden schon gesten auf den Balkon geworfen.
Was kann das zu dieser Jahreszeit sein? Wie kann ich den Juckreiz behandeln (ich bin stillende Mutter)? Wie kriege ich die Viecher wieder los? Was mache ich, wenn die Kinder gestochen werden - wann muss ich zum Arzt?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie die Viecher heißen, kann ich Ihnen leider nicht sagen, aber ich denke, das Problem wird sich rasch erledigen, weil Sie die wichtigsten Maßnahmen schon ergriffen haben (alles nach draußen, was Viecher enthalten könnte).

Gegen die Stiche müssen Sie eigentlich gar nichts machen, die werden von allein wieder weg gehen. Nur wenn es wider Erwarten mehr werden, sollten Sie sich "Gift" besorgen. In der Apotheke bekommen Sie Autan und Ähnliches und man wird Ihnen zu allem, was es dort gibt, sagen können, ob sie es als stillende Mutter anwenden können.

Falls Sie etwas Wirksameres brauchen, können Sie zum Tierarzt gehen, müssen dann aber vermutlich selber schauen, was Sie als stillende Mutter benutzen dürfen. Noch Wirksameres gibt es dann in der Zoohandlung, im Gartencenter oder im Baumarkt. Da ist dann allerdings Vorsicht geboten.

Gegen das Jucken können Sie Antihistaminika äußerlich anwenden (zB. Fenistil Gel). Das gilt auch für Ihre Kinder. Wenn das nicht reicht, kämen als nächstes Tropfen oder Tabletten in Frage.

Gute Besserung.


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf
_________
Bitte vergessen Sie nicht, hilfreiche Antworten zu "AKZEPTIEREN". Danke