So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

ich habe eine art lipom am r cken, das derzeit gr er wird.

Kundenfrage

ich habe eine art lipom am rücken, das derzeit größer wird. hilft mercurius?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend!

Wenn es wirklich ein Lipom ist, wird Mercurius nicht helfen.
Allerdings scheint es ja nicht sicher zu sein, dass es ein Lipom ist.
Lipome wachsen im Laufe der Zeit, aber doch sehr langsam. Dass Lipome sich von allein, also ohne operativen Eingriff zurückbilden, habe ich noch nie gesehen.

Aber wenn Ihre "Beule" im Moment spürbar wächst, ist es doch eher etwas anderes, z.B eine Zyste (Ansammlung von Gewebeflüssigkeit) oder eine Talgansammlung.

Am besten lassen Sie den Hausarzt draufschauen. Er wird Ihnen sagen können, um was es sich handelt. Sobald Sie das wissen, kann man auch noch mal darüber nachdenken, ob es eine Möglichkeit der Selbstbehandlung gibt bzw. warten Sinn macht.


Dr. Schaaf
_____________

Hilfreiche Antworten können Sie mit "Akzeptieren" honorieren.
Für weitere Auskünfte bitte nachfragen!
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung: Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Einen schönen Tag,
m.E. ist dies sicher kein Symptom für eine Selbst- oder Fernbehandlung. Es bedarf einer gründlichen Anamnese und Befunderhebung - erheblich über dieses Einzelsymptom hinaus.
Aus Sicht der Klassischen Homöopathie verweise ich hier gern darauf, dass derartige Ereignisse einer tieferen Betrachtung bedürfen und so empfehle ich eine miasmatische Begleitung/Behandlung.
Die Miasmatik wurde von Hahnemann am Ende seiner Schaffenszeit entwickelt und sie erlaubt eine sehr komplexe und wirklich ganzheitliche Behandlung unter Betrachtung der Ursachen.
Herzliche Grüße
Elke Stephan