So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kronex.
kronex
kronex, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  Innere Medizin
52554492
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
kronex ist jetzt online.

was kann ich tun bei magen darm grippe....oder wie kann ich

Kundenfrage

was kann ich tun bei magen darm grippe....oder wie kann ich vorbeugen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  kronex hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

die Magen Darm Grippe oder Gastroenteritis ist meistens durch virale Infekte ausgelöst. Häufig hält es sich dabei um sehr resistente Viren, die eine langfristige Symptomatik (sprich Durchfall und Erbrechen) hervorrufen.
Wichtig bei Auftreten von Durchfall bzw. Erbrechen ist die Zufuhr von ausreichend Flüssigkeit und auch Salzzufuhr über die Nahrung. Dabei sollte auf kaliumreiche Nahrung insbesonders geachtet werden. Essen Sie am besten Bananen, Tomaten oder Kiwi. Zudem können Sie ruhig eine Brise Salz in einen gewöhnlichen Tee geben, um den Natriumverlust, der zwangsläufig neben Kalium immer besteht, auszugleichen.
Falls der Stuhl blutig sein sollte bzw. Fieber auftritt, würde ich mich in ärztliche Versorgung begeben. Hier wird eine so genannte "Stuhlkultur" nötig sein, d.h. der Versuch ein Bakterium in Kultur nachzuweisen und dann spezifisch zu behandeln. Dies gelingt allerdings selten und ist häufig frustran.

Prophylaktisch sollte man immer gründliche Handpflege, v.a. im Umgang mit Erkrankten, betreiben. Man sollte für 30 Sekunden die Hände mit Seife einreiben und danach gründlich abwaschen. Danach die Hände abtrocknen und ggf., falls vorhanden, mit Sterilium bedecken und einreiben.
Ansonsten sind diese Keime hochkontagiös, d.h. die Übertragung findet sehr leicht statt. Oberste Priorität hat die gründliche Säuberung der Hände wie oben beschrieben.

Falls Fragen offen geblieben sind, bitte ich Sie jederzeit zu fragen.

mit freundlichen Grüßen
Andreas

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin