So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo, ich bin m nnlich und 25 jahre alt, seit einigen Tagen

Kundenfrage

Hallo,

ich bin männlich und 25 jahre alt, seit einigen Tagen habe ich einen komischen Stuhlgang, es fühlt sich so an als wäre da unten was zusammengewachsen und meine exkremente würden aus 2 Löchern ausscheiden. So dann hab ich mir mit Hilfe eines Spiegels angeschaut ob ich da was sehen kann und hab mit hilfe meiner hände die pobacken auseinandergespreitzt und irgendwie öffnet sich oben und unten ein Loch. Ist das normal? öffnet sich das Loch erst komplett beim Stuhlgang? Ich habe Angst das da was zusammengewachsen, entzündet oder sonst was ist. Kann mir einer bitte Antworten. Vielen Dank.

Marko J.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nein, das ist nicht normal. Der Stuhlgang kommt normalerweise aus einem Loch und wenn Sie jetzt zwei Löcher sehen, dann sollten Sie zum Arzt gehen. Das kann der Hausarzt sein oder gleich ein Fachkollege (Prokotologe).

In frage kommen grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder der normale Ausgang ist z.B. durch eine Entzündung zum Teil verklebt oder aber es gibt einen zusätzlichen Ausgang. Beides ist ziemlich ausgefallen und in jedem Fall behandlungsbedürftg, so dass Sie das möglichst bald anschauen lassen sollten.

Dr. Schaaf
____________________________
p.s. Alles beantwortet?
Wenn ja, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".
Wenn nein, fragen Sie bitte nach.
Diese Beratung ersetzt nicht das persönliche Gespräch mit dem Arzt!