So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kardiologie Her...
Kardiologie Herz Rhythmus
Kardiologie Herz Rhythmus, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 60
Erfahrung:  Arzt Innere Medizin, Kardiologie
45329874
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Kardiologie Herz Rhythmus ist jetzt online.

hatte die nacht pl tzlich pulsrasen und versp rte dann ein

Kundenfrage

hatte die nacht plötzlich pulsrasen und verspürte dann ein brennen im brustkorbbereich war aber nicht sehr unangenehm,pulsrasen,nahm 10gtt cralonin,stehe aber auch morgens schon mit erhöhtem puls auf mein chef und hausarzt ist normal wäre nur die psyche,hatte vor gut 1 1/2 jahren einen panikanfall,ich bezweifle seine aussage
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Kardiologie Herz Rhythmus hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
Ihre Symptome hören sich so an als würden sie unter Herzrhythmusstörungen leiden. Diese können wie von Ihnen schon versucht, im EKG abgeklärt werden.
Sie sollten auf jeden Fall einen guten Internisten oder Kardiologen dafür sehen. Oft können diese Störungen mit einer risikoarmen relativ kleinen Prozedur dauerhaft behóben werden. Vielleicht haben Sie aber auch schlimmere Rhythmusstörungen die das Risiko z. B. eines Schlaganfalles mit sich führen (sog. Vorhofflimmern oder Vorhofflattern). Das kann man nur mit einem EKG sicher nachweisen.
Kommt denn das Pulsrasen zuerst oder die Panik? Häufig werden Patienten mit ernsthaftenRhythmusstörungen als Panikpatienten abgetan. Wenn Sie mir mitteilen wo Sie wohnen kann ich Sie eventuell auch an einen Kollegen weiterempfehlen.
Auf jeden Fall sollten Sie Ihre Beschwerden abklären lassen, dazu gehören in jedem Fall eine gründliche Untersuchung, Laborwerte (vor allem Niere, Schilddrüse), EKG und Ultraschall des Herzens, sowie falls irgendmöglich ein EKG während einer Attacke. Evtl ein Belastungs EKG.
Alles Gute!