So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Doc4You.
Doc4You
Doc4You, Dr. med. univ.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 251
Erfahrung:  Neurochirurgie, Wirbelsäulen Chirurgie, Intensivmedizin, Neurologie
38338851
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Doc4You ist jetzt online.

Ich hei e Angelika und bin 50 Jahre alt. Meine Frage lautet

Kundenfrage

Ich heiße Angelika und bin 50 Jahre alt.
Meine Frage lautet: Ich leide seid 11 Jahren unter Osteoprose
und jetzt habe ich seid 3 Wochen Schmerzen im ISG Gelenk.
Eine Injektionstherapie und Morphin bringen keine Schmerzlinderung.
Was kann ich noch machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
die Frage ist ob die Schmerzen tatsächlich vom ISG kommen oder anderer Natur sind.

Man bräuchte eine Röntgenaufnahme der Lendenwirbelsäule in zwei Ebenen..da ist das ISG dann auch mit drauf. Falls das ISG "ok" aussieht sollte ein MRT der LWS gemacht werden um eine andere Ursache der Schmerzen auszuschliessen.

Falls es im Rahmen der Osteoporose zu einem EInbruch eines Wirbels gekommen ist sollte abgeklärt werden ob diese Fraktur alt oder frisch ist...dies lässt sich mit einem MRT der LWS und einer bestimmten Sequenz (STIR) bestimmen.

Denn mich wundert das bei klassischen ISG Schmerzen die Injektion überhaupt nicht hilft.
Die klassische ISG Infiltration wird auch unter Röntgenkontrolle durchgeführt, da das Gelenk sehr schlecht zu erreichen ist.
In unserem Haus machen wir diesen Eingriff ambulant im OP.

Die letzte Variante...falls es sich wirklich um ISG-Schmerzen handelt kann eine Versteifung des Gelenks sein. Dies wird von einigen Wirbelsäulenfachkliniken angeboten...

Wenden sie sich an eine Klinik mit ausgewiesener "Wirbelsäulenchirurgie" um die Befunde zu besprechen...

In der Zwischenzeit sollten sie ebenfalls einen Osteopathen aufsuchen und ausprobieren, ob dieser Linderung verschaffen kann...

Also viel zu tun aber mit der Aussicht auf Besserung.

Beste Grüße und Gute Besserung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin