So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20583
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich hatte am 9. Juli 2010 den ersten Tag meiner letzten Regelblutung

Kundenfrage

Ich hatte am 9. Juli 2010 den ersten Tag meiner letzten Regelblutung und bin somit in der 19. Woche schwanger. Kann es rein theoretisch sein, daß ich durch Geschlechtsverkehr am 13. Juli (5. Tag) schwanger geworden bin; wenn mein Eisprung ca. am 10 Tag stattfindet? Am 18.7., 20.7. und 21. 7. hatte ich ebenso Geschlechtsverkehr, aber eben mit meinem Mann, mit dem ich mir seit über einem halben Jahr bereits ein Kind gewünscht habe. Meine Sorge ist nun, daß durch einen "Fehler" meinerseits mein Mann ev. nicht der Vater des Kindes ist. Ist das überhaupt möglich? Ich hatte nämlich gelesen, daß männl. Spermien bis zu 5 Tagen überleben können!?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Abend,

es stimmt, was Sie sagen, Spermien haben in der Tat eine Überlebensdauer von 5 Tagen. Wenn Sie also am 10.Tag Ihres Zyklus normalerweise Ihren Eisprung haben, könnten die Spermien vom GV am 5. Zyklustag tatsächlich zu einer Befruchtung geführt haben.
Um diese Aussage verifizieren zu können, teilen Sie mir bitte noch einmal mit, was Sie vor Ihrer Schwangerschaft für eine Zykluslänge hatten. Dann kann ich Ihnen noch einmal ganz genau sagen, welche Ihre "fruchtbaren" Tage im Juli waren und wie wahrscheinlich es ist, dass der GV am 5. Tag für eine Befruchtung in Frage kommt.



Verändert von drleinung am 15.11.2010 um 20:47 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich hatte immer eine Zykuslänge von 23 bis 24 Tagen (vom ersten Tag der letzten Regelblutung bis inkl ersten Tag der Folgeblutung.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
Wenn wir eine Zykluslänge von 24 Tagen zugrunde legen, der erste Tag Ihrer letzten Regelblutung am 9. Juli 2010 war und wir die max. Überlebensdauer der Spermien berücksichtigen, dann ist rein rechnerisch davon auszugehen, dass Ihre sog. "fruchtbaren Tage" in den Zeitraum vom 16.- 21. Juli fielen.
Somit ist es sehr unwahrscheinlich, dass der GV vom 13.7. zu Ihrer Schwangerschaft geführt hat.
Alles Gute!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
da Sie meine Antwort zwar gelesen, bislang aber noch nicht reagiert haben, teilen Sie mir bitte mit, ob Ihrerseits noch offene Fragen bestehen. Diese beantworte ich Ihnen gerne.
Ansonsten honorieren Sie eine hilfreiche Antwort bitte durch das Anklicken von "Akzeptieren".
Vielen Dank!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Patientin, da Sie meine Antwort gelesen, bislang aber noch nicht reagiert haben, teilen Sie mir bitte mit, ob Ihrerseits noch offene Fragen bestehen. Diese beantworte ich Ihnen gerne. Ansonsten honorieren Sie eine hilfreiche Antwort bitte durch das Anklicken von "Akzeptieren". Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Irgendwie widersprechen sich meiner Meinung nach die Aussagen. Wenn ich davon ausgehe, daß ich am 5. Tg GV (13.Juli) hatte u die Spermien bis zu 5 Tagen überleben können und meine "fruchtbaren Tage" ab dem 16. Juli beginnen warum ist dann die Wahrscheinlichkeit gering?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,


da Sie Ihre Frage an den Fachbereich „Gynäkologie“ gerichtet haben, sind Sie vielleicht auch an der Antwort eines Gynäkologen interessiert.


Die durchschnittliche Überlebenszeit von Spermien beträgt 3 Tage, 5 Tage sind das Maximum. Sie liegen mit Ihrer Berechnung dennoch richtig, dass in diesem Fall das Zustandekommen der Schwangerschaft durch den GV am 13.7. nicht sicher auszuschliessen ist. Bei dem relativ kurzen, zeitlichen Abstand der beiden Alternativen ist da leider keine sichere Aussage zu treffen, absolute Gewissheit wird daher nur ein Vaterschaftstest nach der Geburt geben können.


Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20583
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.