So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an pm.
pm
pm, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Arzt mit breitem Wissen
27221237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
pm ist jetzt online.

Aufgrund einer vom Urologen diagnostizierten benignen Prostata-Hyperplasie

Kundenfrage

Aufgrund einer vom Urologen diagnostizierten benignen Prostata-Hyperplasie und damit verbundenem häufigem Harndrang nehme ich seit ca. 6 Wochen einen Alpha-Blocker (Omix Ocas 0,4mg) und Vesicare (je eine Tablette pro Tag). Der Harndrang ist zwar besser geworden, aber noch nicht gut (immer wieder das Gefühl, sofort auf die Toilette zu müssen). Zudem habe ich heute Morgen Hodenschmerzen (links) wie ich sie schon im Sommer hatte, bevor ich dann zum Urologen ging. Kann dies mit der Ejakulation zusammenhängen (Geschlechtsverkehr Samstag um 8 Uhr und Sonntag 11 Uhr, zudem Masturbation Sonntag 23 Uhr)? Gibt es andere Gründe? Danke XXXXX XXXXX Antwort und freundliche Grüsse - E. aus Basel
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  pm hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, die Hodenschmerzen sind oft mir der Prostatahyperplasie vergesellschaftet - Grund: die Blase versucht durch mehr "Druck" sich doch komplett zu entleeren (kann bewusst nicht gesteuert werden) und dieser höhere Druck führt zum RÜckwärtsfließen geringer Urinmengen ggf. in Harnleiter, Prostata, Samenleiter. Dass macht dann die Beschwerden, so wie Sie sie schildern. Wichtig wäre noch die PRostatagröße zu wissen, dann könnte man ggf. noch einen "Prostataschrumpfer" dazugeben (Finasterid).
Vesicare würde ich zunächst eher weglassen, weil dadurch die Restharmbildung eher zunimmt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin