So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Duncan Klein.
Dr. Duncan Klein
Dr. Duncan Klein, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 155
Erfahrung:  Facharzt Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie
33633539
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Duncan Klein ist jetzt online.

guten abend,meine kl.tochter wurde vor 3 monaten an der rechten

Kundenfrage

guten abend,meine kl.tochter wurde vor 3 monaten an der rechten niere (abflussbehinderung)operiert, ureter etwas entfernt,harnleiter schief angeschnitten u.an niere u.ureter befestigt.seither schläft sie jeden abend gekrümmt, po nach oben,hände verankert in den leisten.sie findet schwer ruhe.die linke niere ist ebenso geweitet, noch nicht operiert,da sie um 2mm zurückging bis vor 3 wochen.ist ihre schlafposition ein anzeichen auf eine nierenabflussbehinderung?hat sie schmerzen, krümmt sich deshalb so merkwürdig?die knie sind angewinkelt,po weit nach oben.bitte helfen sie mir, bisher haben die gefragten ärzte keine erläuterung geben können.
mfg eine besorgte mutti
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und vielen Dank für Ihre Frage
Es ist durchaus vorstellbar, dass die Abflussbehinderung links solche Schmerzen verursachen kann, jedoch muss man auch an die operierte Seite denken, dass nach der Operation dorch keine Komplikationen auftreten.
Generell sind die Nieren und die ableitenden Harnwege sehr sensibel innerviert, d.h. Schmerzen werden besonders intensiv empfunden. Daher sind die Verlaufskontrollen sehr wichtig, wenn bereits nach der Operation ein Sono gemacht wurde, seitdem ihre Tochter sich krümmt, denke ich, hat man das wichtigste kontrolliert. Falls die Beschwerden schlimmer geworden sein sollten seit der letzten Kontrolle oder andere Symptome wie Fieber, Appetitlosigkeit oder blutiger Urin dazukommen, sollten sie sich direkt bei ihrem betreuenden Nierenspezialisten melden, damit der der Sache nochmals nachgehen kann (Sono). Auch sollte mal ein Urinstatus gemacht werden, falls dies noch nicht erfolgt ist. Und natürlich sollte die zweite Operation baldmöglichst erfolgen, sobald es die Umstände zulassen.
Ich hoffe, dies hilft ihnen weiter, ich wünsche alles Gute!
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo! Ich habe gesehen, dass Sie sich heute meine Antwort angeschaut haben. Falls diese hilfreich war, vergessen Sie bitte nicht, auf "Akzeptieren" zu klicken, ansonsten werden wir von Just Answer nicht honoriert, vielen Dank fürs "fair play"!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin