So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie, Geburtshilfe, Akupunktur,TCM
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

sehr geehrte Damen und Herren, meine Tochter hat vor f nf

Kundenfrage

sehr geehrte Damen und Herren,
meine Tochter hat vor fünf Tagen einen Sohn geboren, die Geburt dauerte 15 Stunden und sie bekam einen Wehentropf der aber nicht in die Vene lief sondern daneben und sie bekam einen ganz dicken Arm, anschließend lege man noch einen Tropf und sie hatte solche starken Wehen bekommen, dass es kaum aus zuhalten war. Kann es sein, dass das Baby davon etwas mit im Blut hat? Der kleine Mann kommt nicht zur Ruhe er schreit, das es einem in der Seele weh tut.
Sie füttert alle drei Stunden und dazwischen schläft er wenn es hoch kommt eine Stunde und das Tag und Nacht. Leider hat meine Tochter auch keine Milch und kann daher nicht stillen und der kleine pupst sehr viel. Was können wir tun, damit der kleine und die Mutter zufriedener werden?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend
Vom Wehentropf ist nichts mehr im Kind! Aber der Stress der 15 stündigen Geburtsphase steckt dem kleinen Mann noch in den Knochen. Dazu kommt die Ernährung mit Flaschenmilch...die natürlich den Körper mehr belastet als Muttermilch.
Am besten gehen Sie zu einem Osteopathen der auf Säuglinge spezialisiert ist. Schon nach der ersten Behandlung ist dass Problem gefunden und kann beseitigt werden. Warten Sie nicht zu lange, je schneller Sie hingehen, desto schneller geht es weg. Bei Neugeborenen bekommen Sie auch zügig Termine. Osteopathen finden Sie unter www.osteopathie.de.



Alles Gute
gyndoc07 und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke XXXXX XXXXXür die Beantwortung meiner Frage.