So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Ich habe einen sohn er ist 5 Monate alt, und schreit jeden

Kundenfrage

Ich habe einen sohn er ist 5 Monate alt, und schreit jeden abend um die gleiche Uhrzeit, er steigert sich so sehr da rein das ich ihn meistens sehr schwer beruhigen kann ob wohl er garnichzts hat. Bin nervlich am ende habe auch schon mit unserem Kinderarzt kontaktiert aber er sagt das das normal ist.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

ich nehme an, daß Ihr Kinderarzt den Kleinen eingehend untersucht hat und nichts krankhaftes an ihm gefunden hat.

 

Wenn also alles entzündliche und schmerzhafte aktuell ausgeschlossen ist, würde ich einen homöopathischen Behandlungsversuch starten und zwar mit:

 

Calcium carbonicum D 30 und Chamomilla D 30 globuli, von beiden Mittel jeweils 8 Kügelchen auf einem Teelöffel Wasser abends einmalig etwa 30 Minuten vor dem erwarteten Schreien.

 

Wenn sich hierunter keine Besserung zeigt, nehmen Sie bitte anstelle von Chamomilla Nux vomica D 30 in derselben Menge.

 

Wenn es sich nur etwas bessert, bitte dieselbe Menge an Medizin etwa nach einer Stunde erneut geben, dann bis zum nächsten Tag nicht mehr.

 

Die Erfolgsquote schätze ich erfahrungsgemäß auf 70%.

 

Wenn sich gar keine Besserung zeigt, können Sie abends ein Viburcol Zäpfchen geben.

Diese enthalten ebenfalls Homöopathika in anderer Zusammensetzung.

 

Achten Sie bitte auf eventuelle Blähungen oder sonstige Zeichen von Schmerzen, diese sollten Sie dann mit Ihrem Kinderarzt vor Ort noch einmal besprechen, da er Ihr Kind hierauf gezielt untersuchen kann.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß!