So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Mein rechtes Auge zuckt,vor allem wenn ich mir die Augen reibe.Was

Kundenfrage

Mein rechtes Auge zuckt,vor allem wenn ich mir die Augen reibe.Was kann man hier tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gelegentliches, bis zu einigen Minuten anhaltendes Zucken ist normal und man muss nur warten, bis es vorbei ist. Das kann durchaus fast täglich auftreten, meist aber tritt es nur alle ein bis 4 Wochen auf, wenn man von einem solchen Augenzucken betroffen ist.

In dem Moment, wo es passiert, hilft meist leichtes Drücken mit einem Finger und ein bisschen Ruhe, denn meist steht dieses Augenzucken in Verbindung mit Stress.


Dr. Schaaf
________________________________________
p.s. Alles beantwortet?
Wenn ja, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".
Wenn nein, fragen Sie bitte nach.
Diese Beratung ersetzt nicht das persönliche Gespräch mit dem Arzt!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mit der Antwort kann ich nicht zufrieden sein!Mein reagiert bei geringer Berührung des Auges mit Zucken und Zittern mind.10 Sek.lang.Auch ohne Berührung kommt dieses
Zittern,allerdings nicht so häufig,während bei Berührung ist das ein Dauerzustand.Wenn es nur alle 4 Wochen wäre,könnte ich leicht damit leben.
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe da wohl etwas missverstanden. Tut mir leid. Können wir es nochmal probieren?

Ich bin von einem typischen Augenzucken ausgegangen, das irgendwann anfängt, sich bei leichtem Druck bessert und selten länger als ein paar Minuten dauert.
Das war falsch, oder?

Es ist vielmehr so, dass Ihr Auge auf geringste Berührung mit Zucken und Zittern reagiert. Richtig?
Das dauert dann mindestens 10 Sekunden, aber auch nicht viel länger, richtig?
Wenn Sie allerdings das Auge länger berühren, dann bleibt das Zittern auch so lange wie die Berührung. Ist das richtig?
Spontanes Zittern gibt es auch, aber deutlich seltener.

Wenn das so ist, würde es für eine reaktive Überregbarkeit des Lidmuskels sprechen und sollte von einem Neurologen abgeklärt werden. Insbesondere - und davon gehe ich mal aus - nachdem das Ganze schon länger besteht und eher schlechter als besser wird (Richtig?).

Das Auge selbst dürfte dabei ganz normal sein, als nicht entzündet, gerötet oder Ähnliches.


Dr. Schaaf

p.s. Vielleicht könnten Sie noch ergänzen, wie lange das Ganze schon geht, wie häufig es in etwa ist und ob Grunderkrankungen bestehen. Danke
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Dr. Schaaf,
es ist genauso wie Sie jetzt den Verlauf geschildert haben,nur eines wollte ich noch klarstellen,es ist nicht das Lid das zuckt,das kenne ich auch,es ist das Auge selbst.
Das Bild das ich sehe hüpft nämlich auf und ab.
Ihre Meinung,Stress könnte der Verursacher sein,ist nicht ganz auszuschließen.Meine Frau hatte eine schwere Grippe und meine Reizblase hat sich auch verschlimmert,beides
könnte die Ursache sein,dass es tatsächlich im Moment unerträglich ist.
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Tja, dann sieht alles ganz aus. Gut, dass Sie nochmal geschrieben haben.

Wenn das Auge hüpft, dann geht es zwar auch um Muskeln, allerdings um Augenmuskeln. Das ist sehr viel seltener und das kann ein neurologisches Problem sein, aber (Sie haben mir immer noch nicht verraten, wie lange und wie oft das Ganze passiert) das ist noch seltener.
Psychische Belastung ist wahrscheinlicher.
Zur Erklärung: Dass das Zittern sich durch Berührung auslösen lässt, spricht für eine Überreaktion, wie sie bei psychischer Belastung typisch ist.
Mein Tipp wäre, zunächst zu versuchen, die Belastung zu reduzieren (wenn möglich), vielleicht auch mit pflanzlicher Unterstützung (Apotheke), gleichzeitig würde ich je einen Termin beim Augenarzt und einen beim Neurologen ausmachen, einfach um sicher zu gehen. Wenn es bis dahin schon beser ist, kann man die Termine ja jederzeit absagen.

Kommen Sie damit zurecht?

Dr. Schaaf
Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Dr. Schaaf,ich bin mit Ihrer Beratung zufrieden und habe die Bezahlung
akzeptiert.Sie wollten noch wissen wie lange ich dieses Zucken schon habe.Seit ca 4 Wochen quälen mich die Beschwerden in zunehmenden Maße.Lidzucken hatte ich schon
öfters,das verging immer wieder von selbst.
Wenn Sie mir noch antworten wollen,hätte ich eine Bitte,verraten Sie mir an welche pfanzliche Unterstützung Sie gedacht haben!
Mit freundlichen Grüßen Ernst Meier
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich bin Fan von Seda Plantina N, macht nicht müde, nimmt aber den Stress sehr effektiv.
Es gibt aber auch jede Menge Alternativen. Sollten Sie also nicht so gut darauf ansprechen, lassen Sie sich in einer spezialisierten Apotheke beraten.
Alles Gute und vielen Dank für den netten Kontakt!

Dr. Schaaf