So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Duncan Klein.
Dr. Duncan Klein
Dr. Duncan Klein, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 155
Erfahrung:  Facharzt Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie
33633539
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Duncan Klein ist jetzt online.

Guten Abend!Meine Tochter hat 5.Mo alte eineiige Zwillingsm dchen,

Kundenfrage

Guten Abend!Meine Tochter hat 5.Mo alte eineiige Zwillingsmädchen, ab Mittag bin ich bis zum Baden-Schlafengehen, bei ihr und das seit der 3.Lebenswoche. Da ich meine beiden Kinder nicht gestillt habe, war der Rhytmus für mich am Anfang, so dachte ich eine Qual!
Die Kinder schlafen bis heute noch nicht mehr, als 40.Min 2x am Tage,abends wenn die erste gebadet ist, geht meine Tochter mit ihr ins Schlafzimmer und stillt dort, ich bade die zweite, wenn dann Papa nach Hause kommt, sind wir meist fertig fürs Bett.Sollte meine Tochter mit der Ersten fertig sein, geht Papa mit der zweiten hinein, Seitentausch und sie stillt die zweite,jeder bleibt dann ein paar Minuten auf seiner Seite, neben den Babys und 5 Min.später ists geschafft, in der Nacht kommen sie 2-3 mal.Ich hoffe für alle, das sie ab den Gläschenmahlzeiten und Brei, dass sie mehr schlaf bekommen, manchmal kochen sie jetzt auch schon ein Fläschen, denn manchmal trinken die Kleinen, 1 Min,dann weinen 2Min, dann weinen......Aber sie haben anscheinend keinen Hunger, denn die Pre Nahrung trinken sie auch nicht! Könnte man den Kleinen die ja vollgestillt sind, am Tag wenn sie manchmal so quengelig sind, nicht versuchen ob sie bloß Durst haben, mit abgekochtem Wasser (Tee)! Bitte HILFE, meine Tochter ist nervlich schon sehr fertig
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und vielen Dank für Ihre Frage
Zwillinge sind immer eine grosse Herausforderung und wenn auch doppelte Freude, so doch (mindestens) doppelte Belastung.
Ich denke, ihre Tochter und ihr Schwiegersohn können froh sein, dass sie Unterstützung durch die Oma haben.
Falls das Stillen (häufig) zu so einer grossen Belastung wird, kann auch guten Gewissens zwischendurch mit einem Milchfläschen zugefüttert werden, solange weiterhin mindestens zu 50% gestillt wird, bleiben alle Vorteile einer Muttermilchernährung erhalten. Falls es jedoch in der engeren Familie Allergien oder Neurodermitis gibt, sollte eine sog. "HA"-Milch, also "hypoallergen" für die ersten 6 Monate gewählt werden.
Falls die Zwillinge nicht extrem frühgeboren waren, ist eine Prämilch mit 5 Monaten eigentlich nicht mehr angebracht, es sollte mindestens eine Folgemilch 1 gegeben werden, was auch geschmacklich ein Fortschritt sein kann, probieren sie ruhig mal verschiedene Hersteller aus, verlangen sie in der Drogerie oder Apotheke kostenlose Probepäckchen!
Das würde dann auch die Mutter einmal deutlich entlasten, die nicht nur rund um die Uhr stillen müsste!!!
Generell sollte das stillen bzw trinken pro Kind nicht länger als max. 30min in Anspruch nehmen, je schneller ein längerer Schlafrhythmus erreicht wird, desto besser für die Mutter, dazu müssen die Kinder aber auch richtig satt werden.
Falls tatsächlich einmal zwischen den Mahlzeiten getrunken werden soll, wäre Fencheltee oder abgekochtes Wasser sehr geeignet, generell brauchen die Kinder (noch) keine zusätzliche Flüssigkeit, solange sie voll mit Milchnahrung/MM ernährt sind, aber sie dürfen ruhig einmal etwas zwischendurch anbieten.
Zwillinge schlafen eigenartigerweise meist zusammen besser, das kann ich wenigstens aus meiner Erfahrung sagen, aber das muss ja nicht bei allen so sein!
Ich hoffe, dies hilft Ihnen weiter, alles Gute!
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo! Ich habe gesehen, dass Sie sich heute meine Antwort angeschaut haben. Falls diese hilfreich war, vergessen Sie bitte nicht, auf "Akzeptieren" zu klicken, ansonsten werden wir von Just Answer nicht honoriert, vielen Dank fürs "fair play"!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin