So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Meine Frage ! Ich habe doch recht hohen Blutdruck, manchmal

Kundenfrage

Meine Frage !
Ich habe doch recht hohen Blutdruck, manchmal 240, 220, 2o5, 180, 190. Mein Hausarzt
hat mich an einen Internisten geschickt. Der beetreut jetzt meinen Diabetes Typ 2.
(25 bis 30 Jahre). Ich bin 68 Jahre. Den Blutdruck macht der Hausarzt, sagte der Internist.
Ist 220 bis 240 hoch oder sehr hoch ? Richtig sagen sagt keiner was.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Haase
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Über 200 ist schon sehr viel.

Der Zielwert liegt bei 120/80,. Wenn man es etwas großzügiger sieht, bei maximal 140/90, alles darüber wird heute normalerweise therapiert.

Früher sagte man, der Blutdruck darf 100 plus Alter sein, aber davon ist man mittlerweile abgekommen.

Beantwortet das Ihre Frage?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Kann ich mit ca240 Blutdruck Auto fahren?

Wer ist jetzt für die Behandlung zuständig, der Hausarzt, oder der Internist, wohin ich überwiesen wurde?

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich gehe davon aus, dass Sie an die 240 schon "gewöhnt" sind und so gesehen wüsste ich jetzt auch nicht, warum Sie damit nicht Auto fahren sollten. Als Blutdruckspitze kann 240 auch bei gesunden Menschen auftreten, die sich sehr aufregen - die dürften auch Auto fahren.
Außerdem gehe ich davon aus, dass Ihr Blutdruck nicht ständig so hoch ist. Das könnte man (und sollte man) mit einer Langzeitdruckmessung untersuchen.

Wer zuständig ist, ist eine gute Frage.
Der Hausarzt sollte das können und der Internist sowieso.
Wenn Ihr Hausarzt Sie extra deswegen überweist, kann ich nicht nachvollziehen, warum der Internist die Aufgabe nicht übernimmt.
Ich würde davon ausgehen, dass der Hausarzt Sie überwiesen hat, damit Sie nicht nur einfach Tabletten bekommen, sondern auch eine Abklärung gemacht wird. Das finde ich gut, aber es scheint irgendwie nicht angekommen zu sein.

Ich denke, Sie sollten bei Ihrem Hausarzt nachfragen, damit Sie zu Ihrer Abklärung und Behandlung kommen.


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf