So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Tag, bei mir wurde mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung

Kundenfrage

Guten Tag,
bei mir wurde mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung festgestellt, dass sich Wasser im Nierenbecken befindet. Es soll nun eine Röntgenuntersuch durchgeführt werden.
Was könnte dieser Befund bedeuten?
Für eine Antwort bedanke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

Ich vermute, der Befund entspricht einer Nierenbecken-Stauung. Also zuviel Urin (nicht Wasser), das nicht so abfliessen kann wie es normal wäre. Dies kann beispielsweise durch kleine Nierensteinchen im Harnleiter oder aber wiederkehrende Infektionen mit entsprechenden Veränderungen an den ableitenden Harnwegen bedingt sein. Durch die Röntgenuntersuchung der Harnwege will man sowohl innere wie auch mögliche äußere Behinderungen (Druck auf die Harnleiter z.b. durch Darm) der Harnableitung erkennen

Dies kann natürlich schon eine Ursache für wiederkehrende Harnwegsinfekte sein.
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Diagnose.

Welche Behandlungsmöglichkeiten sind Ihrer Meinung nach erforderlich, um die oben genannten ewtl.Schwierigkeiten zu beseitigen?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das Problem ist, dass es so viele verschiedene mögliche Ursachen der Hydronephrose (so der medizinische Fachausdruck) gibt.

Man kann mit einer Schiene bei Verengungen oder Steinen eine Entlastung maXXXXX, XXXXXn ggf. eine Op. Aber es ist so kaum möglich ohne eine klare Ursache eine Therapie zu benennen. Da brauchen Sie leider doch erst das Untersuchungsergebnis