So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10834
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

ist es normal , das bei einer mittelohrentz ndung das geh r

Kundenfrage

ist es normal , das bei einer mittelohrentzündung das gehör fast weg ist? nehme an medikamenten AZI-Teva 500 mg den dritten tag und gegen die schmerzen Paracetamol comp. Stada 500 mg/30 mg tabletten. hab auf dem linken ohr fast kein gehör mehr und ein starkes rauschen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
eine "normale" Mittelohrentzündung verursacht durch die entzündete Flüssigkeit im Mittelohr eine Störung der Schallübertragung, was Sie als Schwerhörigkeit empfinden. Allerdings können Giftstoffe der Bakterien tatsächlich auch das Innenohr schädigen (sog. "hochakute Mittelohrentzündung"). In diesem Fall muß in örtlicher Betäubung ein Trommelfellschnitt gemacht und die Flüssigkeit aus dem Mittelohr abgesaugt werden, ggf. schließt sich eine zusätzliche Medikamentenbehandlung zur Erholung des Innenohres an. Das Rauschen kann (sofern es ein Dauerton ist und nicht synchron zu Ihrem Herzschlag pulsiert) ein Hinweis auf eine Innenohrschädigung sein. Suchen Sie bei ausbleibender Besserung bitte einen HNO-Arzt auf, der bei Ihnen eine Hörprüfung durchführen kann.
Gute Besserung!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in, eine "normale" Mittelohrentzündung verursacht durch die entzündete Flüssigkeit im Mittelohr eine Störung der Schallübertragung, was Sie als Schwerhörigkeit empfinden. Allerdings können Giftstoffe der Bakterien tatsächlich auch das Innenohr schädigen (sog. "hochakute Mittelohrentzündung"). In diesem Fall muß in örtlicher Betäubung ein Trommelfellschnitt gemacht und die Flüssigkeit aus dem Mittelohr abgesaugt werden, ggf. schließt sich eine zusätzliche Medikamentenbehandlung zur Erholung des Innenohres an. Das Rauschen kann (sofern es ein Dauerton ist und nicht synchron zu Ihrem Herzschlag pulsiert) ein Hinweis auf eine Innenohrschädigung sein. Suchen Sie bei ausbleibender Besserung bitte einen HNO-Arzt auf, der bei Ihnen eine Hörprüfung durchführen kann. Gute Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin