So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20189
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Kann man schon vor der ausbleibenden Periode erste Anzeichen

Kundenfrage

Kann man schon vor der ausbleibenden Periode erste Anzeichen einer Schwangerschaft feststellen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

in etwa erfolgt die Einnistung einer befruchteten Eizelle nach 7-10 Tagen, ab diesem Zeitpunkt, also ab ca. 1 Woche vor Blutungsbeginn, können schon erste Schwangerschaftsanzeichen auftreten. Typisch sind dabei z.B. Übelkeit, Heisshunger, Müdigkeit, Ausfluss, oder Spannungsgefühl in den Brüsten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Meine erster Tag der letzten Periode ist heute genau 2 Wochen gewesen. Und seit Dienstag habe ich alle Anzeichen die sie aufgelistet haben. Können diese Anzeichen dann andere Ursachen haben? Dazu muss ich erwähnen, dass ich die Pille nehme, aber im letzten Monat Medikamente genommen habe. Können Sie mir sagen, ob die Medikamente den Schutz der Pille aussetzen. Ich habe Omeprazol 40g und MCP -CT Tropfen genommen. Habe aber während dieser Zeit und 12 Tage danach bis zu meiner Periode zusätzlich verhütet. Könnte es möglich sein, dass die 12 Tage nicht ausgereicht habe und ich während meiner Periode schwanger geworden bin?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

wenn die letzte Periode in Dauer und Stärke wie gewohnt verlaufen ist, spricht das gegen eine Schwangerschaft. Die genannten Medikamente beeinträchtigen die Wirkung der Pille nicht. Alles in allem ist Ihrer Schilderung nach wirklich nicht von einer Schwangerschaft auszugehen, die Symptome können durchaus auch durch harmlose, hormonelle Regulationsstörungen bedingt sein. Wenn die nächste Blutung regulär verläuft, haben Sie Gewissheit, um diesen Zeitraum zu verkürzen, können Sie die Einnahmepause der Pille auch schon früher einlegen, wenn mindestens 14 Pillen eingenommen wurden.

MfG,
Dr. N. Scheufele

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich habe eine Frage zu der Antwort von Freitag, 05.11.2010. Ich kann nicht mehr warten, ich mache mich total verrückt und habe nur noch den Gedanken daran hoffentlich nicht schwanger zu sein. Wie funktioniert das, wenn ich nach 14 Tagen die Pille nicht mehr nehme. Fange ich dann 7 Tage später mit der neuen Packung ganz normal an? Wie ist der Schutz? Ich hatte am Samstag Geschlechtsverkehr. Und ist der Schutz ab der nächsten Packung sofort gegeben? Ich nehme ein 3 Phasen Präparat ist das dann auch möglich, die Einnahme nach 14 Tagen zu beenden.

 

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

wie gesagt können Sie in dem Fall die Einnahme schon nach 14 eingenommenen Pillen beenden, auch bei einem 3-Phasenpräparat. Zwischen der letzten Pille und dem Blutungsbeginn sollte dabei sicherheitshalber zusätzlich verhütet und nach 7 Tagen mit der neuen Packung begonnen werden, ab der ersten Pille ist der Schutz dann wieder gesichert.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für ihre schnelle Antwort.

 

Jetzt habe ich ein weiteres Problem. Ab heute habe braunen Ausfluss, könnte das ein weiteres Anzeichen einer Schwangerschaft sein?

 

Vielen Dank

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ein solcher Ausfluss ist nicht Anzeichen einer Schwangerschaft, eher hat auch das eine harmlose, hormonelle Ursache, selbst Stress kann dabei durchaus eine Rolle spielen. Ich denke wirklich nicht, dass in Ihrem Fall eine Schwangerschaft besteht.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend Herr Dr. Scheufele,

 

ich möchte Sie nochmal um Rat fragen?

Ich bin jetzt eine Woche vor meiner Periode und habe mich dafür entschieden die Pille bis zum Ende durchzunehmen. Mir geht es noch nicht besser, ich habe jetzt noch zuzätzlich ein "blubbern" im Unterleib, bin sehr launisch und müde. Zudem hatte ich die letzten beiden Tage braunen Ausfluss.Mein letzter Geschlechtsverkehr, bei dem ich nur mit der Pille verhütet habe ist 10 Tage vergangen. Vielleicht hat der Schutz nicht ausgereicht. Könnte ich jetzt schon einen Schwangerschaftstest machen oder hat der keine Aussagekraft.

Vielen Dank

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ein Schwangerschaftstest reagiert ab 14-16 Tage nach dem in Frage kommenden GV zuverlässig. Sie können aber davon ausgehen, dass der Schutz der Pille bei korrekter Einnahme absolut ausreicht.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Dr. Scheufele,

 

ich kann mich nicht beruhigen und vermnte immer noch, dass ich schwanger bin.

Nun möchte ich Ihnen die genauen Daten auflisten und Sie bitten zu beurteilen, wie wahrscheinlich eine Schwangerschaft ist.

21.09. letzte Einnahme Leona Hexal

29.09. nach 7 tägiger Pause Pillenwechsel von Leona Hexal zu Novial

05.-09.10. Einnahme von Tabletten (Omeprazol und MCP Tropfen)

bis zur Periode keinen Geschlechtsverkehr ohne zusätzliche Verhütung

19.10. letzte Einnahme der Pille, wärhend der Pause Geschlechtsverkehr ohne zusätzliche Verhütung.

ab 27.10. neue Pillenpackung, 31.10. Geschlechtsverkehr ohne zusätzliche Verhütung. Meine Frage: Bestand immer ausreichend Schutz, meine Befürchtung ist, dass durch die Einnahme der Medikamente und dem Pillenwechsel der Schutz nicht ausreichend war. Vielen Dank für Ihre Antwort!!!

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

nach wie vor sehe ich in Ihrem Fall absolut kein Schwangerschaftsrisiko. Sie haben bei der Pille keinen Einnahmefehler begangen und die genannten Medikamente beeinträchtigen die Wirkung nicht. Ich kann daher nur wiederholen, dass wirklich nicht von einer Schwangerschaft auszugehen ist.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin