So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Ich leide fter unter starken Schwitzanf llen,vor allem am

Kundenfrage

Ich leide öfter unter starken Schwitzanfällen,vor allem am Kopf. Besonders schlimm ist es, wenn ich z.B. im Kino, Theater oder schlechthin mit vielen Menschen auf engstem Raum eingepfercht bin. Dieser Zustand begleitet mich seit einer Schilddrüsen-Op vor mehr als 30 Jahren, ich hab den Eindruck, es wird immer schlimmer.Meine Hausärztin verschrieb mir Sormodren,es hilft nur wenig. Bin ich ein Fall für einen Psychologen, oder was empfehlen Sie mir?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

ich würde einmal einen homöopathischen Versuch starten.

 

Bei kleinen Kindern helfen die Mittel sehr gut:

 

Calcium carbonicum D 6 , Calcium phosphoricum D 6 sowie Silicea D6

 

von jedem 2 - 3 x täglich je 8 Kügelchen in Teelöffel Wasser nehmen

 

Nach ein paar Tagen müßte die Wirkung erkennbar sein.

 

Die Schweißregulation ist sehr komplex und eng an das vetegative Nervensystem gekoppelt.

 

Babys fangen sofort an zu schwitzen, wenn sie sich existentiell bedroht fühlen, sei es durch behinderte Atmung oder eingeschränkte Kreislauffunktion.

Durch Gabe von Homöopathika verschwindet bei ihnen das Symptom "Schwitzen" ohne an der eigentlichen Ursache etwas zu ändern.

 

Deshalb könnte ich mir gut vorstellen, daß Ihnen ebenso geholfen werden kann.

 

Alles Gute und freundliche Grüße!

 

Bergmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Empfehlung Calcium carbonicum zu nehmen, allerdings in Kombination mit Argentum nitricum D8 hat nicht gewirkt. Liegen denn Erfahrungen mit diesen, von Ihnen empfohlenen Wirkstoffen vor?
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja, die von mir empfohlene Kombination hat schon des öfteren geholfen.

 

Sie wirkt gegen das stoffwechsel-bedingte Schwitzen eigentlich ganz gut, wohingegen die Kombination mit Argentum nitricum eher gegen das Schwitzen als Folge von Platzangst, Engegefühl gedacht war, was bei Ihnen so offensichtlich nicht zutrifft.

 

Es ist kein "Angstschweiß" zu behandeln, obwohl Sie in überfüllten Räumen ja auch vermehrt schwitzen. Bei Ihnen würde ich mehr den Sauerstoffmangel - und sei er auch noch so gering - versuchen, als Auslöser zu behandeln, deshalb auch der Vergleich mit kleinen Kindern, die durch eine verlegte Atmung vorübergehend Sauerstoffmangel haben. Bei dieser Art von schwitzen wirken die von mir empfohlenen Mittel sehr gut.

Sie beseitigen nicht die Ursache, sondern lindern (deutlich) nur das Symptom "schwitzen", womit Ihnen - wenn es so klappt - ja geholfen wäre.

 

freundlichen Gruß!