So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. B. Gies.
Dr. B. Gies
Dr. B. Gies, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 47
Erfahrung:  Radiologie, Neurologie, TCM
48564278
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. B. Gies ist jetzt online.

lt. MRT ein prolaps in der LWS. nach einrenken habe ich seit

Kundenfrage

lt. MRT ein prolaps in der LWS.
nach einrenken habe ich seit wochen im schulterblatt ein starkes kribbeln im schulterblatt.
mal wellenartig,mal wie kleine stromstöße. es ist nicht schmerzhaft in dem sinne.
es nervt einfach.
wegen lws gerade bei der krankengymnastik.
wie bekomme ich die stiche wie tausend steckdadeln im rücken weg? ist es doch ein nerv?

vielen dank

mit freundlichen grüßen
monika köhler
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. B. Gies hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
es ist nicht anzunehmen, dass ein Prolaps in der LWS irgendetwas mit den Missempfindungen im Schulterblatt zu tun hat. Die Nerven, die die Schulter verlassen, gehen nämlich schon auf Höhe der Halswirbelsäule aus dem Rückenmark ab. Eine mögliche Nervenquetschung im LWS-Bereich kann höhstens Missempfindungen/Schmerzen in den Beinen machen. Ein Prolaps bedeutet aber per se überhaupt nicht, dass da irgendwelche Nerven gequetscht werden! Wenn sich das Bandscheibengewebe ein wenig in den Spinalkanal hinein wölbt ohne Nervenkontakt zu haben, macht das noch lange keine Symptome. Auch lokale Missempfindungen im Rücken werden nicht durch Nervenwurzelquetschungen in der LWS verursacht. Dann sind die Beschwerden wie gesagt in den Beinen lokalisiert. Bei lokalen Rückenbeschweden sind häufig eher Verschleißerscheinungen der kleinen Zwischenwirbelgelenke die Ursache - dies führt wiederum zu einer reflektorischen Verspannung der Rückenmuskulatur und darüber zu Schmerzen/Missempfindungen im Rückenbereich. Die beste Behandlungsmethode ist auf jeden Fall Physiotherapie bzw. Rückenschule und generell Bewegung - und sei es statt Rollstreppe oder Lift nehmen die Treppe laufen. Viel Sitzen/Stehen/Liegen beschleunigt den Alterungsprozess der Gelenke. Von daher sind Sie mit der Krankengymnastik auf dem richtigen Weg - sicherlich bedarf es aber einiger Geduld, bis sich die Beschwerden bessern. Um die Schulterbeschwerden abzuklären, wäre ggf. ein MRT der HWS anzuraten. Vorher sollten Sie aber einen Neurologen aufsuchen, der gezielt überprüfen kann, ob die Missempfindungen an der Schulter auf eine Nervenwurzel zurückzuführen sind.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und wünsche Ihnen gute Besserung.
Dr. B. Gies, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 47
Erfahrung: Radiologie, Neurologie, TCM
Dr. B. Gies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Frau Köhler,
in der Tat stimme ich der Kollegin zu. LWS Prolaps macht nichts an der BWS/schulterblatt.
Sind Sie in der BWS oder LWS eingerenkt worden`?
Diese Kribbeln kann eine starke Verspannung der lokale Muskulatur sein durch eine Blockierung. Die v.a. wenn sie laenger besteht durch die angespannte Muskulatur immer wieder hervorgerufen werden kann. Ich habe gerade so einen patienten und nach der 4. osteopathie wirds nun besser. Aber auch die verordnung von Manueller Therapie beim Krankengymnasten kann Ihnen dabei helfen. Daher sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber. Hilfreich sind zusaetzlich aufgebracht Kinesio Tapes und lokale Wärme. Fazit: Lassen Sie sich bitte durch den orthopäden vernünftig untersuchen und behandeln um dem Über auf die Schliche zu kommen.
Gern helfe ich weiter, haben Sie noch Fragen, ansonsten
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis