So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ich habe seit 3 Tage pfeifen in den Ohren.Mu ich zum Arzt

Kundenfrage

Ich habe seit 3 Tage pfeifen in den Ohren.Muß ich zum Arzt?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Eine ärztliche Untersuchung durch einen HNO-Arzt ist dann empfehlenswert, wenn sie eine akute Hörminderung auf einem oder beiden Ohren zusammen mit dem Pfeifgeräusch haben. Einige HNO-Ärzte werden ihnen einreden, dass man sofort (und damit immer zu spät) kommen soll, da es sich um eine Durchblutungsproblematik handeln kann. Letztlich sind Ohrgeräusche aber in aller Regel harmlos und gerade KEIN Zeichen einer schweren Erkrankung, sondern eher einer Reizverarbeitungsproblematik im Gehirn bei Stress bzw. Fehlern, dieses Geräuschmuster zu löschen.

Warnzeichen wären zusätzlicher Schwindel und neu auftretende Kopfschmerzen, eine Abhängigkeit des Geräusches von Kieferbewegungen oder aber deutlichen Kopfwendebewegungen.

Sicherheitshalber empfiehlt man immer die ärztliche Untersuchung, damit "nichts übersehen wird". Ob dies ein "Muss" ist, sei dahin gestellt.
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bei meiner Ohrenschmerzen habe ich Nasebluten und Abend sind sie stärker geworden.Wie lange dauert es bis es aufhört?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann sollte man zumindest auch daran denken, dass ihr Blutdruck schlecht eingestellt bzw. erhöht ist. Lassen sie den mal beim Hausarzt oder notfalls in einer Apotheke überprüfen.

Ohrenschmerzen und Nasenbluten passen irgendwie aber nicht so recht zusammen mit dem Pfeiffen. Hatten sie einen Infekt der oberen Atemwege in der letzten Zeit ?

Zumindest würde das noch mit den Ohrenschmerzen vereinbar sein. Nasenblutungen können so spontan auftreten, sonst eben beispielsweise bei Bluthochdruck.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gerne geschehen und gute Besserung.