So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo und guten Tag,-ich bin 73 Jahre alt, habe z.Zt. massive

Kundenfrage

Hallo und guten Tag,- ich bin 73 Jahre alt, habe z.Zt. massive gesundheitliche Probleme mit meinem Mann und komme nun selbst in Probleme, d.h. bin 73 Jahre alt, nie krank gewesen, nun bekome ich leichte Schwindelanfälle und ein Kribbeln/Summen in den Füßen. Z.Zt. nehme ich von der Weleda "Balsamischen Melissengeist, tut gut, ist aber wohl auf die Dauer nicht ausreichend. Meine Frage: bahnt sich da etwas "Größeres" an und an welchen Facharzt müsste ich mich wenden. Vielen Dank XXXXX XXXXX Gruß Sirod Letik
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Frau Letik,

ich finde die Idee gut, das Sie sich um sich selbst kümmern wollen. Ihr Körper meldet sich offenbar sehr laut zu Wort.

Da ich selber Hausärztin bin, würde ich Ihnen als ersten Ansprechpartner den Hausarzt empfehlen. Er solte am besten einschätzen können, ob es sich um eine Überlastungsreaktion des Körpers handelt, die sehr gut auf weniger Stress reagieren würde oder ob ein körperliches Problem dahinter steht, das durch einen Facharzt abgeklärt werden sollte.

Wenn ein Facharzt zu Rate gezogen wird, sollte das meines Erachtens zunächst einmal ein Neurologe sein.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein wenig weiterhelfen.


Gute Besserung - Dr. Schaaf

p.s. Alles beantwortet?
Wenn ja, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".
Wenn nein, fragen Sie bitte nach.
Diese Beratung ersetzt nicht das persönliche Gespräch mit dem Arzt!