So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 114
Erfahrung:  Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin und Intensivmedizin.
48484863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Mustermann ist jetzt online.

ich wurde vor 8wochen oberschenkelamputiert.ich hatte seit

Kundenfrage

ich wurde vor 8wochen oberschenkelamputiert.ich hatte seit 5 jahren den mrsa-keim ,aber "nur"im linken beinseitdem haqbe ich nur schmerzen ohne ende. nach der amputation nehmen die phantomschmerzen kein ende, dass ich schon albträume habe.ich nehme antidepressiva sowie mehrere opiadmedikamente ein.meine frage, was kann ich gegen die schmerzen tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 7 Jahren.

Wichtig ist, dass Sie sich möglichst rasch an einen Schmerztherapeuten wenden. Zunächst muss geschaut werden, ob es eine fassbare Ursache für den Schmerz gibt, zB Schwierigkeiten mit dem Stumpf.

Ansonsten gibt es die Unterschiedlichsten Therapieverfahren, die zur Anwendung kommen können und individuell ausgewählt werden müssen.

Mustermann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 114
Erfahrung: Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin und Intensivmedizin.
Mustermann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

suchen Sie bitte den Chirurg oder einen Orthopäden auf, der Sie genau untersuchen sollte, um Probleme mit dem Stumpfende und vor allem mit der Prothesenversorgung/ -anpassung auszuschließen. Falls dieses ausgeschlossen wird, dann sollte die Schmerztherapie möglichst in Zusammenarbeit mit einem Schmerztherapeuten/ Orthopäden eingestellt werden.

Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Patient,
nach dieser Op sind solche Beschwerden keine Seltenheit.
Wie die Kollegen schon angemerkt haben, ist die Kontrolle beim Operatuer sinnvoll. Der Stumpf ist IHRE versicherung. Er muss genug durch das eigene Wiechteil gepolstert sein. Ansonste gibts Probleme. Es darf zu keinen Quetschungen oder Rötungen kommen. Daher ist die Protthesenversorgung immens wichtig. Dies kann einen Phantomschmerz/Stumpfschmerz schon mal geringer erscheinen lassen.
ISt da alles In Ordnung, dann suchen Sie sich bitten einen Schmerztherapeuten, der über ein ausreichend grosses Budget verfügt, um IHnen die bestmöglichste Schmerzmedikation zukommen zu lassen.
Gern helfe ich weiter, haben Sie noch Fragen, ansonsten
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis


Verändert von Orthopäde_Ddorf am 31.10.2010 um 16:39 Uhr EST