So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11175
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Mutter ist85 Jahre alt und hat sich bei der normalen

Kundenfrage

Meine Mutter ist85 Jahre alt und hat sich bei der normalen Hausarbeit die Bizepsehne abgerissen.
Der Orthopäde meinte dass eine OP in ihrem Alter nicht mehr sinnvoll wäre.
Es ist der rechte Arm mit dem sie alle Tätigkeiten erledigt und sie ist körperlich und geistig fit.
Was raten Sie mir-welche Alternativen gibt es?
Danke & mit freundlichen Grüßen
Jutta Krohnen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Krohnen,

Die Alternativen die zur Verfügung stehen sind eine Operation oder eine konservative Behandlung.
in der Tat ist bei fortgeschrittenem Alter gründlich zu erwägen, ob eine Operation wirklich notwendig ist, da eine Operation mit der Narkose mit zunehmenden Alter selber stets ein Risiko für Komplikationen birgt.
Meistens wird dann in hohem Alter auf eine Operation verzichtet. Hintergrund ist, dass der Bizepsmuskel 2 Sehnen hat, die die Kraft übertragen können. In den meisten Fällen ist nur eine Sehne gerissen und der Kraftverlust daher gering.

Ich hoffe, das hilft weiter,

Dr. G.

(Denken Sie bitte daran, die Antwort zu akzeptieren, wenn ich weiterhelfen konnte. Danke!)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fr. Dr. G,

ihre Antwort auf meine Frage ist oberflächlich und nicht konkret!
Sie haben keine alternativen Behandlungen erwähnt-dass ist keine 50 Euro wert-tut mir leid.
Vielleicht ist das auch nicht Ihr Fachgebiet als Gynäkologin.........
mit freundlichen Grüßen
J.K.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Ich möchte die Antwort von einem erfahrenen Orthopäden, der mir auch Alternativen nennen kann.