So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

ich habe seit ca. 8 wochen sehr starken Husten, bin Diabetiker,

Kundenfrage

ich habe seit ca. 8 wochen sehr starken Husten, bin Diabetiker, stelle abern fest dasich
einfach einschlafe ohne es zu merken oder etwas dagegen tun zu können
habe seit einer woche Anipiotikum ,es hilft aber kaum ,seit heute merke ich das meine Zunge
sich anfühlt als ob sie taub wird
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Problem umgehend an den Hausarzt. Er wird Sie vermutlich an einen Neurologen überweisen, nachdem er Ihnen Blut für weitere Untersuchungen abgenommen hat.

Ihr Problem klingt nicht so als ob wir Ihnen übers Internet ernsthaft hilfreiche Tipps geben könnten. Solche Probleme, wie Sie sie schildern, können z.B. infolge Ihres Diabetes auftreten, es könnte ein eigenständiges neurologisches Problem sein oder ein neurologisches Problem, das mit dem langen Husten in Verbindung steht und vieles mehr.

Es ist gut, dass Sie hier anfragen, aber die Antwort ist: Sie müssen sich bitte untersuchen lassen, fernmündliche Tipps können Ihnen momentan nicht weiterhelfen.

Bitte fahren Sie momentan nicht selbst mit dem Auto, verzichten Sie auf Heimwerkerarbeiten mit Maschinen und steigen Sie auch nicht auf Obstbäume oder Ähnliches.

Gute Besserung


Dr. Schaaf

p.s. Alles beantwortet?
Wenn ja, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".
Wenn nein, fragen Sie bitte nach.
Diese Beratung ersetzt nicht das persönliche Gespräch mit dem Arzt!