So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an pm.
pm
pm, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Arzt mit breitem Wissen
27221237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
pm ist jetzt online.

Am Freitag hat mein Sohn (2,5 Jahre) hohes Fieber bekommen

Kundenfrage

Am Freitag hat mein Sohn (2,5 Jahre) hohes Fieber bekommen (40 grad). Nachmittag sind wir zur Vertretung unseres KiA und er stellte eine Mandelentzündung mit Belag fest. Er hat Penicillin /Phenoxymethylpenicillin-Kalium verschrieben bekommen. 3x5ml.
Samstag hat er noch immer sehr hohes Fieber. Der Kleine bekommt alle 4 Stunden entweder Paracetamol Zäpfchen 250 oder Ibuprofen-Fiebersaft 2%. Das hilft dann für eben 4 Stunden, danach Steigt das Fieber wieder auf fast 40 Grad. Waren heute nochmal mit ihm in der Kinderklinic und die Ärztin sagte es sei dann wohl ein Virusinfekt und wir könnten nichts machen. Ich fühle mich ein wenig machtlos und komme mir vor wie bei Rate mal mit Rosental. Ich habe Angst das es was schlimmes sein kann, Hirnhautentzündung, Lungenentzündung. ich weiß, hört sich etwas paranoid an aber ich mache mir unheimliche Sorgen und wir werden von den bisherigen Ärzten ein wenig abgespeist.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  pm hat geantwortet vor 6 Jahren.

da kein anderer antwortet - hohes Fieber ist bei Kindern schnell erreicht. Übrigens fängt bei ca. 41° (!) erst die effektive Produktion körpereigener Virenabwehstoffe an (Interferon).

 

Deswegen sollte man das Fieber seines Kindes nicht immer gleich senken, es sei denn es st körperlich sehr geschwächt. Sonst ist es oft viel besser gut eingepackt mit Ihrem Sohn an die kühle, frische Luft zu gehen und auf Fiebersenkung zu verzichten, so lange er nicht allzusehr darunter leidet.

 

Hirnhautentzündung macht sich durch steife Nackenmuskulatur bemerkbar. Lungenentzündung sollte beim abhorchen, ggf. durch eine Röntgenaufnahme, entdeckt werden können.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin