So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn ist 19 Monate alt und ist soeben auf die

Kundenfrage

Hallo,
mein Sohn ist 19 Monate alt und ist soeben auf die Stirn gefallen (Steinboden).
Er hat jetzt die größte Beule, die ich jemals gesehen habe. Das ist jetzt 15 Minuten her
und der kleine Mann verhält sich ganz normal. Er ißt jetzt gerade. Kann da was schlimmeres passiert sein was wir nicht sehen ?
Was sollen wir tun?

Mit freundlichen Grüßen

Reinhold Kern
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Die Stirn ist eines der stabilsten Knochen im Kopfbereich, wenn nicht gar der stärkste.

Wie Sie es schildern ist durch den Sturz die unter der Haurt liegende Schwarte mit einem oder einigen Blutgefäßen verletzt und es ist zu massiven Einblutungern unter die Haut oder in der Schwarte gekommen. Ihr Sohn sollte mit Eisbeuteln kühlen und ich rate zur Einnahme von Arnica D6; mehrmals tägl. 5 Kügelchen sorgen für einen wesentlich schnelleren Rückgang der Beule und nehmen den Druckschmerz.

Nachdem Ihr Sohn guten Appetit hat und sich auch sonst nicht beeinträchtigt fühlt, brauchen Sie nichts Schlimmeres zu befürchten.
Anders nur, falls sich noch Übelkeit oder Erbrechen einstellen sollte. DXXXXX XXXXXegt es nahe, dass eine Gehirnerschütterung vorliegt; diese verlangt dann eine Zeitlang Ruhe und Schonung. Sollte sich Schüttelfrost einstellen, ware in der Notambulanz der nächst gelegenen Klinik ein Bruch auszuschließen (sehr, sehr unwahrscheinlich)

Also zunächst absolut keine Panik.
Guten Abend

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin