So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19859
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Meine Tochter ist in der 37 Woche schwanger. Seit ca. 2 Wochen

Kundenfrage

Meine Tochter ist in der 37 Woche schwanger. Seit ca. 2 Wochen verspürt sie einen extrem starken Juckreiz am ganzen Körper. Auch ungefähr in diesem Zeitraum hat sich das Baby weg von der Geburtsposition gedreht und liegt nun in Steisslage. Die Frauenärztin hat nun stark erhöhte Gallenwerte diagnostiziert. Was heisst das für die restliche Zeit der Schwangerschaft und die Geburt? Was können die Ursachen für erhöhte Gallenwerte in der Schwangerschaft sein?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
M. Schulte
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr oder Frau Schulte,

es handelt sich im genannten Fall um eine sog. Schwangerschaftscholestase, also einen Gallenstau, der in den letzten Wochen der Schwangerschaft auftreten kann, die Ursache dafür ist bisher nicht sicher geklärt. Ganz wichtig ist dabei zunächst, eine alternative Hepatitis durch Blutuntersuchung auszuschliessen. Die Behandlung kann dann in juckreizstillenden Salben und einer gezielten, medikamentösen Therapie (Cholestyramin, Ursodeoxycholsäure, Vitamin K) bestehen, Das weitere Vorgehen ist dann vom Verlauf abhängig, tritt keine Besserung ein, oder nimmt das Problem weiter zu, kann eine vorzeitige Beendigung der Schwangerschaft angebracht sein, danach bilden sich die Symptome immer zurück.
Einen Einfluss auf die Kindslage hat diese Erkrankung nicht.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie herzlichen Dank, Herr Dr. Scheufele, für Ihre Antwort, die mir weiterhilft. Können Sie mir noch den Grund nennen, weshalb u.U. eine frühzeitige Beendigung der Schwangerschaft angezeigt sein kann?
Mathilde Schulte
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Schulte,

die Gallensäure wird mit dem Blut der Mutter über die Plazenta in den kindlichen Blutkreislauf transportiert und kann längerfristig dem Kind schaden. Falls unter Behandlung keine Besserung eintritt und die 35.SSW überschritten ist, kann deshalb die Einleitung der Geburt angebracht sein, um in Bezug auf das Baby kein Risiko einzugehen.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin