So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11064
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

ich habe 2 mal die Analthrombose ge ffnet bekommen und das

Kundenfrage

ich habe 2 mal die Analthrombose geöffnet bekommen und das letztemal ist eine Woche her und ich habe sofort nach 2 Tagen wieder diese Schwellung und das gerinsel,
was kann ich machen,ich möchte nie mehr so eine Op habe,nicht mit Eisspray oder auch nicht eine Spritze die Betäubt,kann man das nicht mit einer Narkose machen lassen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
in der Regel ist für einen solchen Eingriff nicht mehr als eine lokale Betäubung notwenig, es sei denn, es wird nicht nur der Thrombus herausgelöst, sondern ein größeres Areal behandelt (Haben Sie bereits abklären lassen, ob bei Ihnen großflächigere Hämorrhoidalpolster vorliegen? Diese können nämlich ein Wiederauftreten neuer Perianalthrombosen begünstigen). Eine Vollnarkose ist i.A. nicht zu rechtfertigen, allerdings können Sie sich während des Eingriffs ein Beruhigungsmittel geben lassen (z.B. Lorazepam oder Propofol). Das sollte es für Sie merklich angenehmer werden lassen.
Darüber hinaus ist bei Analthrombosen die sog. Rezidivprophylaxe wichtig, also Maßnahmen, die das Wiederauftreten minimieren: zu starkes Pressen beim Stuhlgang ebenso vermeiden (-> für weichen Stuhl sorgen, z.B. durch milde Laxantien) wie zu langes oder Sitzen auf kalten Flächen , Alkohol, scharfe Gewürze, Analverkehr und starkes Heben.
Gute Besserung!
MfG

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin