So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Ich habe mir vor 2 Monaten eine Knieverletzung beim Joggen

Kundenfrage

Ich habe mir vor 2 Monaten eine Knieverletzung beim Joggen zugezogen, laut Physiotheraupeut Kapselschaden am inneren Meniskus, vorwiegend treten die Schmerzen verstärkt nach längerem Sitzen im Büro durch Anwinkeln des Beines auf und es dauert eine zeitlang, bis die Schmerzen wieder abklingen, es ist ein stechender Schmerz, obwohl ich beim Joggen keine Probleme habe und auch beim normalen Gehen nicht. Kühlspray hilft nicht, ebensowenig die bisherigen 5 Behandlungen durch gezielte Massage. Ich wollte n. M. die Athroskopie vermeiden. was können Sie mir empfehlen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
so schnell schiesse die Preussen nicht. DAher sollte erstmal eine vernünftige UNtersuchung des Kniegelenkes erfolgen und eine Diagnosesicherung.
Schmerzen nach längerem Sitzen kann auch eine Hinterhornverletzung des Meniskusses oder auch auf eine Problematik der Kniescheibe hindeuten.
Ich empfehle daher, dass Sie einen Orthopäden aufsuchen, damit dieser sich das Knie anschauen kann. Denn jeder Knieschmerz, der länger als 2 Wochen dauert, sollte meines Erachtens fachorthopädisch abgeklärt werden.+
Besteht der Verdacht auf eine Meniskusverletzung ist die Durchführung eines MRT´s angebracht. Bei einem Hinweis auf eine Kniescheibenproblematik reicht zunächst eine Ultraschalluntersuchung (dabei können auch Bandentzündungen abgeklärt werden) oder doch eine Röntgenaufnahme des Kniegelenkes mit Spezialaufnahme der Kniescheibe um herauszufinden, ob diese zentriert läuft. Daher bitte nicht mehr lange warten und einen orthopädischen Kollegen vor Ort aufsuchen.
UNd nach Diagnosestellung folgt die Therapie, aber die Arthroskopie ist nicht immer die Therapie der wahl. DAher warten Sie erstmal die Befunde ab. Eine Meniskusruptur bei entsprechenden beschwerden und sportlich aktivem Menschen bedarf jedoch schon einer Arthroskopie.
Gern helfe ich weiter, haben Sie noch Fragen, ansonsten
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis
OrthopaedeDdorf und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe bereits einen Ortopäden aufgesucht, der auch schon gheröntgt hat, danach erfolgte ein MRT. Den Befund habe ich vorliegen, dürfte ich Ihnen den evtl. in den nächsten Tagen zukommen lassen ? Und wenn ja, wäre es bestimmt hilfreich, auch Ihre Stelluingnahme einzuholen.

Danke für die Mühe

Schöne Grüße
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
natuerlich gern und bis bald
Gern helfe ich weiter, haben Sie noch Fragen, ansonsten
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Verändert von OrthopaedeDdorf am 20.10.2010 um 18:35 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin